Deutliche Worte bei PTAdigital

Der PTA Jan Sajfutdinow fällt im Facebook Forum durch klare Worte Richtung Homöopathie auf. Er ist dabei nicht zimperlich und teilt – zum Teil sehr deutlich – gegen „Geschwurbel“ aus. Das gefällt naturgemäß nicht jedem, aber ich sag mal so: er vertritt seine ehrliche Meinung.

Nun hat er einen eigenen Artikel im Magazin PTAdigital veröffentlicht, der stark polarisiert. Das Thema sind Schlafstörungen, und in einem „Kommentar des Autors“ steht:

Wenn unsere Patienten an „echten“ Problemen leiden, sollte diesen auch echte Hilfe zuteilwerden. Und da kommen wir ins Spiel. Uns steht es nicht zu, ihnen unwirksame „Medikamente“ zu verkaufen und zu hoffen, dass der Placebo-Effekt in Kraft tritt. Diese Menschen gehen in die Apotheke um wirksame Medizin zu erwerben. Sie wissen oftmals gar nicht, dass es in Apotheken auch nachgewiesenermaßen unwirksame „Medizin“ in verschiedenen Formen gibt, die nur über den Placebo-Effekt bzw. Placebo-by-Proxy-Effect wirken können und keine Zulassung im Sinne der evidenzbasierten Pharmazeutika besitzen. Und wenn jemand wirklich „richtige“ Angst- oder Schlafprobleme hat, dann gehört er zum Arzt und nicht durch „sanfte, natürliche oder ganzheitliche“ Notfalltropfen oder Zuckerperlen abgespeist. Denn das verzögert die Inanspruchnahme einer wirksamen Therapie enorm.

In der Zusammenfassung des Artikels findet sich außerdem der Satz:

  • Placebos sind unethisch und keine Alternative

Klar, dass er nicht die ungeteilte Begeisterung der PTA Welt hervorruft – aber ich finde es gut, dass sich jemand mit einer so starken Meinung (die er auch belegen kann) an die Öffentlichkeit traut. Ob man sie nun teilt oder nicht- es verdient auch seitens der Redaktion Respekt, das so abzudrucken. Gibt es nicht oft in Zeiten der Political Correctness…

Advertisements
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

AbZ- Pharma, die PTA Versteher!

Der VISION.A Award für besondere Kommunikationsstrategien war wirklich gerechtfertigt 🙂 AbZ- Pharma hat erneut eine schöne Aktion für PTA gestartet:

ein BTM- Info Koffer konnte bei einem Kreuzworträtsel auf Facebook gewonnen werden. (Aber auch wer nicht zu den Gewinnern zählt muss nicht auf den Inhalt verzichten: jede Apotheke kann den Inhalt auf der Internet Serviceseite von AbZ- Pharma bestellen. https://www.abz.de/mediathek/shop/praxisservice.html)

Ich hatte jedoch das Glück einen der pinken Infokoffer zu erhalten, und berichte gerne vom interessanten Inhalt.

In ihrem BTM- Koffer finden sich BtM- Checklisten, ein Kitteltaschenratgeber, eine Infokarte darüber was man bei der Einnahme stärker Schmerzmittel beachten sollte und ein BTM- Rezept Quiz. Auf der Checkliste stehen die wichtigsten Formalien, für doe Belieferung eines Betäubungsmittelrezeptes. Man findet darin alles was auf dem Arztstempel oder in der Gebrauchsanweisung stehen muss. Auch wie die Arzneimittel genau bezeichnet werden um eine Retax zu vermeiden ist hier aufgeführt.

Am praktischsten für den Apothekenalltag ist aber der Kitteltaschenratgeber. Er verrät zum Beispiel wie Rabattverträge berücksichtigt werden müssen, wie BTM Rezepte korrigiert werden dürfen und die Bedruckung von Notfallrezepten. Am Ende findet der Leser sogar noch ein paar lustige Fakten zum Mohnanbau in Tasmanien.

Alles in allem also wieder einmal eine gelungene Aktion! Auf Fotos verzichte ich an dieser Stelle erst einmal, denn ihr wisst ja… heute ist nicht nur „towel- day“ sondern auch „data- day“ 😉
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen