Lehrjahre – Teil 1

Unsere Azubine Sarah hat bald Geburtstag. Ich hab sie gefragt ob sie einen besonderen Wunsch hat was das Geschenk angeht, da meinte sie „Ihr sollt bitte nur alle so bleiben wie ihr seid“. Sie bekommt natürlich trotzdem was „richtiges“ von uns, aber ich habe mich gefragt ob ich jemals sowas hätte sagen können zu meiner Ausbildungszeit – neiiiin!
Ich habe in einer Apotheke im Nachbarort gelernt und mich des öfteren gefühlt wie der letzte Depp. Lehrjahre sind nun mal keine Herrenjahre pflegte mein alter Chef dazu zu sagen.
Was immer auch unangenehmes anstand, ICH musste es machen, im Sommer vor dem Geschäft fegen, im Winter Schnee schieben. Wer hat IMMER den Tee gekocht? Wer musste ständig zur „Pfefferminzfrau“ Medikamente ausliefern? Wer musste mit dem Urlaub immer erst auf alle anderen warten und nimmt die Tage die übrig bleiben? Genaaaau. Zusätzlich war ich quasi per se schuld an allem was so schief gehen kann. Waren die Rezepte der letzten Tage verlegt worden? Das war bestimmt das Ptachen  (obwohl sie die Rezepte nie in die Finger bekommt). Wird sie Situation dann geklärt, sprich finden sich die Dinger in der Schublade vom Chef, ist es natürlich zu viel verlangt sich zu entschuldigen, war ja nur die doofe Azubine.
Zudem war sich das ganze Team untereinander nicht grün. Fehlte eine Person so wurde über diese vom verbliebenen Rest böse hergezogen. Gar nicht schön!
Die Apothekerin sprach einmal volle 2 Wochen nicht mit mir und sagte mir nicht mal warum – „Wenn du DAS nicht selbst weißt dann ist die nicht zu helfen!“. Manchmal konnte ich stundenlang nicht einschlafen weil ich vor meinem inneren Auge immer wieder den Arbeitstag vorüberziehen ließ um mich schon mal zu wappnen WAS jetzt wieder verkehrt gelaufen sein könnte.
… Teil 2 folgt morgen  (bin soooo müde!)

Advertisements

Über ptachen

PTA mit Leib und Seele. Mittleres Alter, mittleres Gewicht, mittlere Optik. Meistens freundlich (bringt der Beruf so mit sich), etwas chaotisch, viel erlebt, viel gelitten. Bin jetzt mit mir im Reinen :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Lehrjahre – Teil 1

  1. ednong schreibt:

    Na mensch, dann seid ihr jetzt ja wohl ein wirklich gutes Team in der derzeitigen Apotheke 😉

    Und hey, hat man die Abzubis/-binen nicht für all die unangenehmen Aufgaben? Ich dachte, dafür gäbe es sie …

    Gefällt mir

  2. UɐɹɟʇɐʞıuU² schreibt:

    Gut dass du da raus bist!

    Gefällt mir

  3. Pingback: Donnerstagskaffee | apothekentheater

  4. Pingback: Überheblich? | apothekentheater

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s