Notdienst

Weil hier über die Notdienste schon in den Kommentaren geschrieben wurde hier einige kleine Anekdoten.
Bei meiner zweiten Arbeitsstelle lag die Apotheke am Rande einer größeren Stadt, so dass die nächste diensthabende Apotheke nicht weit weg und ziemlich genau in der Innenstadt lag. So kam es, dass mein Chef meist nur zwischen 5 und 10 Kunden in der Nacht hatte. Einmal konnte er sogar komplett durchschlafen, weil es so stark geschneit hatte dass sich niemand auf die Straße wagte. Nur eines morgens als ich in die Apotheke kam sah ich meinen Chef mit dicken Augenringen vor drei komplette leeren Sichtwahlregalen stehen. Ich fragte ihn ob er nicht schlafen konnte und umgeräumt hatte, worauf er nur müde lächelte. An diesem Tag war es nach langer Kälteperiode zum ersten mal im Frühjahr richtig warm gewesen und mein Chef hatte über Nacht unseren kompletten Bestand an Antiallergika an 140 Kunden verkauft. Das liebe Molly zu deiner Frage ob denn die Nachtdienste so unterschiedlich verlaufen dass man sich nicht vorbereiten kann. Oder um es mit Forrest Gump zu sagen: „Der Nachtdienst ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie was man kriegt.“
In der Faschingszeit und an lauen Frühsommertagen muss man die „Pille danach“ verstärkt vorrätig haben und ansonsten ist es vor allem der zur gleichen Zeit diensthabende Arzt der entscheidet was geht und was nicht. Hat er ein bestimmtes Antibiotikum „in der Feder“ das sonst kein Arzt verordnet den die Apotheke im Umfeld hat, kann das eng werden. Da lobe ich mir einen speziellen Internisten der an den Tagen an denen er Dienst hat bei uns anruft und nachmittags schon bekannt gibt was er häufig verordnen wird damit wir uns adäquat vorbereiten können, das ist wirklich klasse.
Ansonsten muss man als PTA  nur darauf achten morgens möglichst geräuschvoll in die Apotheke zu kommen um peinliche Situationen gar nicht erst entstehen zu lassen. Da ich normalerweise um 7.45Uhr schon anfange zu arbeiten verschiebe ich an diesen Tagen meinen Arbeitsbeginn auf 8.30 Uhr damit der Chef noch länger ausruhen kann. Das haben wir so besprochen, denn unbesprochen kann so etwas wie mit der Putzfrau und meinem alten Chef passieren: er hatte Nachtdienst, sie kam um 6.30Uhr LEISE in die Apotheke zum putzen und plötzlich stand er ihr splitterfasernackt auf dem Weg vom Büro zur Dusche gegenüber. Sie kreischte vor Schreck los, er meinte nur trocken: „Meine Güte Frau R. jetzt tun se mal nich so als hättense sowas noch nie gesehen!“
DAS war mir eine Lehre immer mit einem lauten „Guten Mooorgeeen!“ die Türe aufzuschließen.

Advertisements

Über ptachen

PTA mit Leib und Seele. Mittleres Alter, mittleres Gewicht, mittlere Optik. Meistens freundlich (bringt der Beruf so mit sich), etwas chaotisch, viel erlebt, viel gelitten. Bin jetzt mit mir im Reinen :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Notdienst

  1. ednong schreibt:

    Oh schön, könnt ihr also nach einem Nachtdienst, den der Chef hat, später anfangen 😉

    Und zu den 140 Kunden mit Antiallergika – wow.

    Gefällt mir

  2. ednong schreibt:

    Und dann noch mal eine Frage:
    der Internist gibt vorher Bescheid. Aber letztlich sind das ja nur die Wirkstoffe – welches Medi ihr herausgeben dürft, hängt doch aber von diesen ach so tollen Rabattverträgen ab. Oder gilt da für den Notdienst eine Ausnahme?

    Gefällt mir

    • Aponette schreibt:

      Ja, im Notdienst geht die Versorgung ausnahmsweise mal vor. Dafür gibt es sogar eine eigene Pharmazentralnummer, die in diesem Fall mit aufs Rezept gedruckt wird. Aber für den Fall, daß das nicht eindeutig ist, müssen wir auch noch mal handschriftlich dazu schreiben, daß es sich um eine Akutversorgung handelt…..im Notdienst schreib ich da i.d.R. einfach Notdienst hin. 🙂
      Diese Akutversorgungsnummer darf ich auch sonst verwenden, was wir bei uns durchaus häufiger tun, leider haben viele Chefs nicht die Traute, das öfters oder überhaupt zu tun (dito mit pharmazeutischen Bedenken), dabei ist uns noch nie ein Rezept mit diesen Sondernummers retaxiert worden. Liebe Grüsse aponette

      Gefällt mir

      • ptachen schreibt:

        Wir bedrucken täglich Rezepte mit Sondernummern. Gerade heute hatte ich ein „Diclac dispers“ verordnet und die Rabattartikel waren alle „Tmr“ (magensaftresistente Tabletten). Der Patient wollte aber explizit die Tabletten zum auflösen, weil er große Tabletten schlecht schlucken kann. Also hab ich eine Sondernummer bedruckt und das Rezept bestempelt mit „pharmazeutische Bedenken Gruppe B“ (problematische Applikationsformen).
        Hatten auch noch nie Retaxen damit.

        Gefällt mir

  3. Aponette schreibt:

    PS dass der Internist vorher Bescheid gibt, find ich klasse! Hält er sich dann auch an die Liste?
    Wir hatten in Stgt. einen homöopathischen Kinderarzt, der auch eine ellenlange Liste mit Globuli faxte, die man sich doch bitte für den Notdienst bereitlegen sollte. Was soll ich sagen, ich hab es einmal gemacht, leider kannte er sie selber wohl nicht, denn er hat alles außer diesen Mitteln verordnet. Ich sag Dir, da kommt Freude auf im Notdienst, wenn gestreßte Eltern mit quengelnden Kleinkindern um zwei Uhr morgens vor Dir stehen und Du Boswellia D12 nicht da hast……(aber das stand ja nicht auf der Liste!) häufig genug haben sie dann eine böse allopathische Alternative von mir bekommen, ganz leicht war das, wenn sie eh nicht so für Homöopatie waren.
    Liebe Grüsse aponette

    Gefällt mir

  4. stuttgarterapothekerin schreibt:

    ich glaub ich kenn den aus vor-Kind-Zeiten auch noch…wat war das spaßig! *werironiefindetdarfsiebehalten*

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s