Schockierend

Ich bin in einem PTA Forum, dort wurden wir vor ein paar Tagen von einer PTA gefragt, was denn das schlimmste war was jemals ein Kunde zu uns gesagt hat. Die Antworten waren schockierend. Ich liste hier mal einige auf damit der geneigte Leser mal sieht wie mit Apothekenmitarbeitern umgegangen wird. Erschreckend!

– am Telefon: „Leck mich am Arsch du Fotze“

– „Lassen Sie mal gut sein, sie sind genau so dämlich wie meine Frau“

– ein Mann der seine Viagra nicht ohne Rezept kaufen konnte der eindeutige Handbewegungen machte und fragte „Können SIE mir dann bei meinem Problem helfen?“

– PTA lächelt freundlich, Kunde fragt „Was grinsen sie mich so blöd an?“

– „Ist auch ein Erwachsener da?“

– „Sie und Menschen wie sie gehören geköpft!“ (PTA trägt ein Kopftuch)

– „Von sowas lass ich mich nicht bedienen, da hab ich kein Vertrauen zu“ (ebenfalls Kopftuch)

– Kunde nach Ablehnung der Herausgabe eines verschreibungspflichtigen Medikamentes: „Sie hätten in Ausschwitz doch sicher gerne auf den Gasknopf gedrückt“

– eine PTA wurde mit Medikamentenschachteln beworfen

– und immer wieder der Satz: „Sie sind schuld wenn ich/mein Partner/meine Kinder sterben!“ wenn man ein verschreibungspflichtiges Medikament nicht ohne Rezept abgeben möchte

Es waren noch einige mehr dabei, aber das waren für mich die krassesten Aussetzer der Kundschaft. Echt böse. Man könnte meinen das wäre ein Sch… Job – ist er aber nicht!

 

Advertisements

Über ptachen

PTA mit Leib und Seele. Mittleres Alter, mittleres Gewicht, mittlere Optik. Meistens freundlich (bringt der Beruf so mit sich), etwas chaotisch, viel erlebt, viel gelitten. Bin jetzt mit mir im Reinen :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Schockierend

  1. nickel schreibt:

    Unfassbar. Solchen Kunden wünscht man echt die Pest an den Hals…und Nichtlieferung der passenden Medikamente.
    Ich frage mich, wie jemand so unfreundlich sein kann und dann nicht vor Scham im Boden versinkt. Ich würde mir sowas NIEMALS wagen. Was Kunden auch schon zu mir gesagt haben (und ich bin „nur“ Kassiererin) ist da auch nicht weniger unterirdisch. Und die schlagfertige Antwort kommt natürlich auch erst, wenn der oder die Betreffende schon raus ist…

    Gefällt mir

    • ptachen schreibt:

      Ja, das finde ich am Schlimmsten. In dem Moment bin ich auch immer wie paralysiert…

      Gefällt mir

    • ednong schreibt:

      Ist halt ein Job mit Kundenverkehr. Da muß man immer mit Aiussetzern rechnen. Und Unverständnis. Und natürlich schlechtem Benehmen.

      Als Kassierer hatte ich da auch einige Dinge, die die Kunden sich nicht verkneifen konnten. Allerdings bin ich recht schlagfertig – spätestens beim nächsten Mal. Und hab auch einige Kunden eine entsprechende, aber natürlich immer noch freundliche, Antwort um die Ohren geschlagen. Dazu reicht es ja meist schon, in einer anderen Person zu sprechen oder sich scheinbar mit dem Kunden auf die gleiche Seite zu stellen. Böse böse Überraschungen waren das für einige Kunden.

      Und wenn es eben ganz derbe kommt, kann man den Kassiervorgang ja auch um einiges beschleunigen. Man muß ja schließlich nicht in einem kundenfreundlichen Tempo scannen oder kassieren …

      Gefällt mir

  2. Schmitzi schreibt:

    Ich befürchte, das ist bei jedem Job mit Kunden normal. Tragisch, aber wahr.
    Ich habe jahrelang im Kino gearbeitet. Es lief 1. Jurassic Park, der nun ja wirklich krass ist. Ein Kunde durfte mit seinem 6-jährigen Kind nicht hinein, weil der Film ab 12 war (und dazu 20-Uhr-Vorstellung). Sein erboster Ausraster: „Sie sind alle KZ-Wärter hier!“
    Zum Glück sind 98% der Kunden nett. 🙂

    Gefällt mir

  3. engelchenfiona schreibt:

    schreckliche Worte, aber ich kann dir versichern das bekommst du nicht nur in deinem Job zu hören
    Im verkauf hab ich mir auch zimlich viel anhören müssen, beim Wachschutz (empfang) wurden wir sogar wie eigentum behandelt, das ging von anzüglichkeiten wie die Kleidung sitzt (dienstuniform) bis zum klaps auf den Hintern was mich dann zum beenden des Arbeitsverhältnis getrieben hat
    glaub mir schweine gibt es überall

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s