Miss Marple und Knight Rider

Gestern abend bekannt ich von Sandra eine nette WhatsApp in der sie mich vorwarnte, dass morgen früh 4 Rezepturen auf mich warten, dass aber quasi zum Ausgleich zur Filmmusik von Miss Marple und Knight Rider die Apotheke aufgeräumt, gestaubsaugt und geputzt wurde. Das klang lustig! Ich bin ja morgens 45min vor den anderen da und mache dann meistens Ware. Heute kam ich an einen wirklich bemerkenswert aufgeräumten und sauberen Arbeitsplatz und habe erst mal nur die Kundenbestellungen belegt bevor ich mich in die Rezeptur begab. Die Rezepturen waren fix hergestellt, und eine Funktion meiner schönen neuen Wage war dabei besonders hilfreich: die Zuwägefunktion. Wenn ich eine Salbe herstelle, die in unserem automatischen Rührsystem gerührt wird, ist es nötig das sogenannte Sandwichverfahren zu nutzen damit alles perfekt verteilt wird. Dazu nehme ich eine sogenannte Drehdosierkruke und fülle etwa die Hälfte der Salbengrundlage ein, so dass der Boden und die Wandung davon bedeckt sind. Der Wirkstoff wird dann eingewogen und etwas seitlich der Mitte eingegeben. Dann kommt der Rest der Grundlage dazu, der Rührer wird eingesteckt, alles in den automatuschen Rührer gestellt, das Rührprogramm ausgewählt und fertig. Quasi eine Küchenmaschine für die Rezeptur. Wenn ich nun bei Schritt 1 die Grundlage verteile, dann habe ich bei z.B. 50g immer versucht ganz genau 25,00g vorzulegen, damit ich nicht so viel nachdenken muss. Angenommen ich habe als Wirkstoff 1,05g Erythromycin muss ich nur auf 26,05g einwiegen. Habe ich 24.87g vorgelegt muss ich schon anfangen zu rechnen,  das ist lästig. Lästig und zeitraubend ist es aber auch, genau 25,00g Grundlage vorzulegen… nun kommt das tolle Feature ins Spiel: ich habe die Möglichkeit jetzt eine Zwischentara zu erstellen. Bin ich z.B. bei 24,66g drücke ich eine Taste und alles wird auf 0,00g gesetzt. Nun kann ich meine 1,05g Erythromycin einwiegen, eine andere Taste drücken und Tadaaaah! Ich habe nun wieder das Gesamtgewicht von beidem und kann auf 50g auffüllen. Das ist soooo klasse! Heute hatte ich dann vormittags insgesamt 9 Rezepturen, die ich wie am Schnürchen abgearbeitet hatte. Sarah legte dann zuerst nochmal die CD von gestern auf und diese alte Filmmusik macht echt Laune! Für die letzten 1,5 Stunden wurde dann eine Weihnachts- Kuschelrock CD eingelegt was meinen Bedarf an „Last Christmas“ für dieses Jahr schon wieder über-erfüllt hat… ich habe beschlossen mal eine „Best Of 90s“ CD zu brennen und freu mich jetzt schon drauf mit Sandra hinter den Kulissen rumzuhüpfen! In diesem Sinne – Music let the world go round! Hört mal wieder was lustiges liebe Leser!

Advertisements

Über ptachen

PTA mit Leib und Seele. Mittleres Alter, mittleres Gewicht, mittlere Optik. Meistens freundlich (bringt der Beruf so mit sich), etwas chaotisch, viel erlebt, viel gelitten. Bin jetzt mit mir im Reinen :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Miss Marple und Knight Rider

  1. ednong schreibt:

    Ja,
    da merkt man dann, das manches Mal nur Kleinigkeiten Abläufe enorm beschleunigen können. Obwohl – Kopfrechnen ist ja nicht so schwer … 😉

    Gefällt mir

    • stahldame schreibt:

      Kopfrechnen ist an sich nicht schwer, einverstanden. Aber bei den oben beschriebenen neun Rezepturen am Stück hätte ich auch größere Bedenken, ob ich nicht doch irgendwann zwei Zahlen verwechsle. Mit Zwischentara ist die Fehlergefahr m. M. n. deutlich geringer.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s