Schikanen und Kellerfunde

Heute war ein ruhiger Samstag, so hatten wir Zeit uns diversen Dingen zu widmen, zu denen wir sonst nicht so kommen. Birgit prüfte die Blutzuckermessgeräte mit der Prüflösung durch, Sarah war von 8.30-13.00Uhr in Keller 1 mit der Sortierung diverser Dekostücke beschäftigt, während ich mich um Ware, Rechnungen und die Vorbereitungen unserer internen Audits kümmerte. AuditS? Ja, der Pharmazierat bemängelte, dass wir keine jährlichen internen Audits dokumentiert haben, und verlangte ab jetzt eine jährliche Begehung, RÜCKWIRKEND bis 2012. Das empfinde ich als Schikane, ganz ehrlich! Er weiß doch bei seinem nächsten Besuch 2018 ganz genau, dass wir die Audits der Jahre 2012- 2015 gefaked haben. Jetzt muss ich anhand unserer Aufzeichnungen der vergangenen Jahre rekonstruieren, was wir wann verbessert, umgestellt, verändert haben. Mühsam und unnötig ist das, but „there’s no use grumbling about“ wie mein alter Chef gesagt hätte – ich muss es doch machen. Also habe ich meine Audit Checkliste rausgeholt, sie für das aktuelle Jahr begonnen auszufüllen, und auf einem extra Blatt vermerke ich all die Dinge, die mir direkt einfallen und die wir in den vergangenen Jahren verändert haben.
Sarah kam irgendwann lachend aus dem Keller mit einem Dekokopf aus Styropor, den sie in einem der hinteren Regale gefunden hatte:

„Ich weiß schon was wir damit machen…“

Sie ging ins Nachtdienstzimmer
, und kam mit der „Anonymus“ Maske von gestern wieder raus. Zusammen mit Birgit befestigte sie diese am Styroporkopf und stellte ihn auf den Schreibtisch vom Chef. Bin ja mal gespannt was er am Montag dazu sagt…

Advertisements

Über ptachen

PTA mit Leib und Seele. Mittleres Alter, mittleres Gewicht, mittlere Optik. Meistens freundlich (bringt der Beruf so mit sich), etwas chaotisch, viel erlebt, viel gelitten. Bin jetzt mit mir im Reinen :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Schikanen und Kellerfunde

  1. ednong schreibt:

    Man,
    das klingt nach riesigen Kellergewölben, die ihr da habt …
    Das mit den rückwirkenden Audits – nun ja, grenzwertig würd ich sagen. Er weiß zwar, dass die Fake sind, es ist aber nirgendwo dokumentiert, vermute ich. Also kann und will er da einfach nur den Haken dranmachen. Und wenn du es so siehst – er traut euch zu, dass ihr das gut gemacht habt und euch verbessert habt, so dass er euch das rückwirkend dokumentieren läßt – klingt das doch gleich viel freundlicher. 😉

    Der Kopf mit der Maske – ihr seid Spielkälber 😉 Vielleicht solltet ihr das einfach nurs ins Nachtdienstzimmer stellen, kurz bevor er Nachtdienst hat. Mit Beleuchtung von hinten. Der Schreck läßt ihn dann hellwach werden …

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s