Thementage

Mir ist schon länger aufgefallen, dass es immer wieder „Mottotage“ gibt. Ist es so, dass an einem Tag bis gegen 10Uhr überproportional viele Rezepturen zu erledigen sind, setzt sich das oft bis in den Nachmittag so fort. Sind die ersten 5- 10 Kunden eines Tages besonders ungeduldig oder hektisch, steckt der Wurm bis zum Abend drin – so als würden sich alle absprechen. Heute war ein Kosmetika – Tag. Verkaufe ich sonst vielleicht mal ein – oder zwei Caudalie Produkte über die Woche, waren es heute vormittag fünf. Und ähnlich lief es mit Vichy und Eucerin. Wobei die Kundschaft etwas anspruchsvoller war als sonst üblich, und auch die Prospektfrau war wieder dabei und hielt mich 25min auf – klassischerweise natürlich just als ich mir einen Kaffee gemacht hatte, den ich dann kalt trinken musste. Außerdem nahm ich mir heute unser Schuldenbuch vor, und telefonierte alle Ärzte ab, die uns noch fehlende Rezepte ausstellen sollten. NUR freundliche und verständige MFAs trafen wir an, und ich nahm mir fest vor, das auch einmal im Blog zu erwähnen. Meistens taucht diese Berufsgruppe hier ja auf, wenn ich mich geärgert habe – aber das ist ja nicht IMMER der Fall (immerhin sind 2 meiner Freundinnen und zwei Tanten ebenfalls MFAs, und die sind toll).
Eine Frage habe ich noch an die Pharmazeuten hier :
Eine Patientin kam ganz durcheinander von ihrem Arzt. Er hatte ihr eröffnet, dass er die Donepezil die ihr Mann immer aufgeschrieben bekam nicht mehr auf Kassenrezept abgeben dürfe. Die neuesten Wirksamkeitsstudien lägen den Verdacht nahe, dass sie nicht besonders wirkungsvoll seien. Da unsere Kundin auf einer Verordnung bestand, weil sie durchaus positive Effekte bei ihrem Mann spürte schrieb er sie auf Privatrezept auf. Habt ihr sowas schon mal gehört? Uns war das völlig neu!

Advertisements

Über ptachen

PTA mit Leib und Seele. Mittleres Alter, mittleres Gewicht, mittlere Optik. Meistens freundlich (bringt der Beruf so mit sich), etwas chaotisch, viel erlebt, viel gelitten. Bin jetzt mit mir im Reinen :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Thementage

  1. ednong schreibt:

    Mottotage – hm, dann soltet ihr das groß in der Apotheke aushängen. Also so nach 5 bis 6 Kunden den „Mottokalender“ auf das jeweilige Motto des Tages blättern – à la „Liebe Kunden, heute ist Kosmetika-Tag. Wir beraten und verkaufen Ihnen überaus gern Kosmetika – und Sie zahlen auch nix extra!“.

    Prospektefrau – hatte sie denn jetzt die Prospekte dabei? Oder gabs heute die Prospekte zum Mottotag?

    Gefällt mir

  2. Old_Surehand schreibt:

    Die Verordnung von Donezepil und anderen Antidementiva ist nicht ganz unkritisch. Die Datenlage dazu ist nicht wirklich gut.
    Beim Donezepil ist zu beachten, dass es nur für die leichte bis mittelschwere Alzheimer-Demenz zugelassen ist.
    Da alle Antidementiva aber das Fortschreiten der Demenz nur bremsen, aber nicht aufhalten können, ist auch klar, dass die Weiterverordnung von Donezepil irgendwann „off-label“ wird und damit nicht mehr zu Lasten der GKV erfolgen kann. – Das ist den Angehörigen oft nur schwer vermittelbar und viele haben da dann auch eine selektive Wahrnahmung.

    Gefällt mir

  3. Pingback: Sandra | apothekentheater

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s