Theaterprogramm und Gesichtspflegetipps

Das Theaterprogramm für die nächsten Vorstellungen äääh Arbeitstage zeigt an, dass Birgit noch immer im Urlaub ist, genau wie Frau Z. , Sarah und Sandra haben jeweils auch mal einen freien Tag dazwischen. In etwa 14 Tagen haben Sandra und ich eine schöne Abendfortbildung zum Thema Gesichtskosmetik, auf die ich mich schon sehr freue! Zu dem Thema hatte ich vor kurzem eine interessante Begegnung auf dem Spielplatz. Ich traf zufällig eine alte Freundin aus Schulzeiten nach *hust* gut 20 Jahren wieder. Nach der ersten begeisterten Begrüßung schaute sie mich plötzlich abschätzend an, und meinte

„Sag mal Ptachen… du bist doch genau so alt wie ich! Wie siehst du denn aus? Du hast ja gar keine Falten!“

Nach ihrer ersten Frage muss ich zugeben, dass ich mich innerlich schon auf irgendeinen fiesen Spruch einstellte, denn ich war völlig ungeschminkt aus dem Haus gegangen. Die Feststellung die darauf folgte entspannte mich dann wieder. Ich schaute sie mir etwas genauer an… sie hatte nicht ganz unrecht. Wenn man sich nur unsere Falten betrachtete hatte sie eindeutig die ältere Haut.

„Du arbeitest in einer Apotheke, ne? Ich hab noch eine Freundin die in der Apotheke arbeitet, die hat auch keine Falten. Ihr habt doch da irgendeinen Trick! Den verratet ihr nur nicht!“

Ist es so einfach? In einer Apotheke arbeiten, Trick erfahren, für sich behalten und den Jungbrunnen eifersüchtig hüten? Nee. Ich denke da spielen viele Faktoren eine Rolle.

1. Veranlagung (Mutter gesehen – alles verstanden). In unserem Fall passt das sehr gut, denn meine Schulfreundin wurde von Ihrer Mutter auf den Spielplatz begleitet… sie hat da genetisch gesehen in dieser Beziehung weniger Glück als ich.

2. Sonne ja, aber in Maßen. Vorher eine qualitativ gute Sonnencreme, und nach dem Sonnenbad eine gute beruhigende Pflege auftragen!

3. Rauchen schadet nicht nur der Lunge, sondern ganz besonders auch der Haut.

4. Genug Wasser trinken! Die Gesichtshaut dankt es euch und wird schön prall wenn sie „vollgesogen“ ist.

5. Richtige Pflege! Abends den Schweiß, das Makeup und den Schmutz mit einer passenden Waschlotion UND einem sinnvollen Gesichtswasser entfernen. Dann zur Nacht eine nährende Creme auftragen und für den Tag eine zur Hautstruktur passende Tagescreme benutzen (am besten in der Apotheke beraten lassen). Augen- und Lippenkonturenfältchen haben eine extra Pflegecreme. Ab und zu noch eine Maske.

Das ist eigentlich das ganze „Geheimnis“ – sprich es ist keines! Das klingt im ersten Moment nach viel Arbeit, nimmt aber über den Tag weg maximal 10min in Anspruch. Das war „das Geheimnis meiner Haut“ *hihihi*, und mein abendlicher Gruß geht an die Leser in den VEREINIGTEN STAATEN! Vielleicht wollt ihr euch mal outen?

Advertisements

Über ptachen

PTA mit Leib und Seele. Mittleres Alter, mittleres Gewicht, mittlere Optik. Meistens freundlich (bringt der Beruf so mit sich), etwas chaotisch, viel erlebt, viel gelitten. Bin jetzt mit mir im Reinen :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Theaterprogramm und Gesichtspflegetipps

  1. Aponette schreibt:

    Alternativ zur nährenden Creme (Fett haltig) ist auch ein Serum auf wässriger Basis gut, denn dann kann die Haut über Nacht atmen. So zumindest sehen es die Kosmetikerinnen von Hauschka. Ich mache seit zwanzig Jahren keine Creme zur Nacht auf die Haut, und bin auch für mein Alter sehr faltenlos. Ansonsten fehlt mir in der Aufzählung nur noch der Hinweis auf die 5 am Tag, möglichst jede Farbe vertreten, da die Sekundären Pflanzenstoffe, die unter anderem für die Farbe des Gemüses und Obstes verantwortlich sind die besten Anti-Aging Helfer sind, die man sich vorstellen kann. Lieber gebe ich fünfzig Euro für Gemüse und Obst aus, als für eine Creme, die nur die Hälfte von dem kann, was das Gemüse für mich (und mein Microbiom -SUPER! spannendes Thema) tut. Dazu helfen Sie Männern potent zu bleiben, stärken unsere Abwehr gegen Umweltgifte, Stress und Infekte, kurz: Gemüse ist sexy!

    Gefällt mir

    • Julia schreibt:

      Ich frage mich da immer über welches Organ die Haut denn atmen will…

      Gefällt mir

      • Aponette schreibt:

        Kein Organ, einfache Diffusion, sieh mal Hautatmung bei Wikipedia nach. Wir atmen zwar nur ein Prozent unseres Sauerstoffs über die Haut ein, aber die Haut kann! atmen. Ich könnte auch sagen, dass die Haut über Nacht mit einer wässrigen Pflege besser Fett und Andere Stoffe ausscheiden kann, als wenn ich die Poren mit Creme zu schmiere. Ist halt auch eine andere Philosophie bei Hauschka.

        Gefällt mir

  2. Raeblein schreibt:

    Was das Geheimnis angeht, ihr sitzt halt an der Quelle, nicht umbedingt was die Ware angeht die ja auch euch nur verkauft wird, aber vor allem was Wissen angeht.

    und der Weg zur Apotheke zur Abholung entfällt ja auch 🙂

    Gefällt mir

  3. STAHM schreibt:

    Hi, viele Grüße aus den USA und Danke für die vielen unterhaltsamen und lehrreichen Geschichten!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s