Was erwartet uns nächste Woche?

In der nächsten Woche ist Maria aus ihrem Urlaub zurück. Der Chef ist noch 6 Tage da, bevor er sich in die 2- wöchigen Ferien verabschiedet. Bergen und Sandra feiern ihre Geburtstage am Donnerstag und morgen abend ist eine Fortbildung zum Thema Gesichtspflege.
So viel in Kürze – ich habe letzte Woche ein kleines Arzthopping hinter mich gebracht um meinen Rückenschmerzen auf die Spur zu kommen, und werde am Mittwoch ins MRT wandern und die Woche drauf geröntgt. Einmal vermutet sind Nierensteine, einmal ein Bandscheibenvorfall. Wenn schon, denn schon – mit einer einzelnen Diagnostik geb ich mich ja nicht zufrieden! War jedenfalls ganz interessant, was sich in den letzten Jahren bei den Fachärzten so getan hat! Die Praxen sehen aus wie Raumschiffe, die MFA wie Lt. Uhura. Nix von wegen alte ehemals weiße Kittel über ausgewaschenen Jeanshosen! Nein – alles durchgestylt, maßgeschneidert, schick. Wenn man sich fragt wo bei den Ärzten das Geld sitzt, dann muss man definitiv bei den Fachärzten suchen, nicht beim Hausarzt um die Ecke. Ich weiß auch ehrlich nicht ob das so nötig ist mich da in eine Röhre zu schieben. Und könnte man die beiden Diagnosen nicht irgendwie gemeinsam überprüfen? Muss ich mich wirklich 2x mit Strahlen beschießen lassen? Nun denn, gespannt bin ich ja auf dieses MRT Teil!
Ich werde berichten!

Advertisements

Über ptachen

PTA mit Leib und Seele. Mittleres Alter, mittleres Gewicht, mittlere Optik. Meistens freundlich (bringt der Beruf so mit sich), etwas chaotisch, viel erlebt, viel gelitten. Bin jetzt mit mir im Reinen :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Was erwartet uns nächste Woche?

  1. Die Unsoziale schreibt:

    Nja. BSV kann man im Röntgen nicht sehen, eher erahnen – du müsstest dann aber zur Sicherheit eben nochmal ins MRT – insofern macht das Sinn. Wie das mit den Steinchen aussieht – gute Frage, nächste Frage. Hab nie beim Urologen gearbeitet. xD
    Könnte mir aber vorstellen, dass man es im Röntgen durch die einzelne Schicht leichter sieht als im MRT, wo man ja quasi alles sieht, was da so drumherum ist.

    Gefällt mir

  2. ednong schreibt:

    Lieber eine sichere Diagnose als nur eine schnelle …

    Gefällt mir

  3. Judi schreibt:

    Mit pöhsen Strahlen beschießen macht nur das CT – insofern ist MRT doch prima.
    Wobei ich mich auch schon gefragt habe, warum man für Kopf und HWS zwei verschiedene Termine in entweder zwei verschiedenen Quartalen oder zwei verschiedenen Praxen braucht – aber man muss ja nicht alles verstehen 😀

    Ich wünsche Dir jedenfalls gute Besserung!

    Gefällt mir

  4. sbocean schreibt:

    @ Judi in
    München bekommt man Kopf und Hws in einem Termin, wenn es der Arzt so verordnet.
    @ Ptachen das Mrt ist gar nicht schlimm. Gute Besserung!

    mein 10. MRT steht morgen an ich hoffe ja das nix ernstes mit der Schulter ist.😥

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s