Das fängt ja gut an!

Es ist wie verhext! Ist der Chef einmal aus dem Haus, fängt die Technik an uns zu ärgern. Heute früh hatte das Warenlager schon keine Anbindung mehr an den Server. Der Nachtjob war gemacht, die Dauerläufer aber schon nicht mehr. So stand ich morgens bereits da, und musste erst einmal 20min damit verplempern, die Computer alle nochmal neu zu starten.
Weiter ging es, als ich den gestern so hoch gelobten ELO nutzen wollte – beim Scanvorgang zerknitterte er ein Vorlagenblatt nach dem anderen und produzierte Papierstau. Dieses Problem war nicht so leicht zu lösen – wir beschlossen später, den automatischen Papiereinzug erst einmal nicht zu nutzen, und vorerst den Flachbettscanner am ELO zu bemühen.
Dann blinkte an unserer „Versuchskasse“ hektisch der Tonerknopf – nur dass Sandra und ich den noch nie ausgetauscht hatten. Retter (in) in der Not war hier Birgit, die bereits einmal zugesehen hatte, wie das geht. Gemeinsam fanden wir noch einen Toner, den meine Kolleginnen zusammen einbauten. Ich bin gespannt was sich in der nächsten Zeit noch alles verabschiedet!
Ich war außerdem mit 5 Rezepturen am Vormittag ganz gut eingedeckt, und heilfroh um die 3/4 Stunde, die ich nachmittags länger da bin! Ohne Kundschaft sind solche Dinge einfach schneller erledigt. Ansonsten musste ich zwischendurch herzlich lachen. Wir haben von einer Firma als „Giveaway“ Grillzangen aus Holz bekommen, die wir unter der Kundschaft verteilen sollen. Da das nun kein Artikel ist, der – selbst im weitesten Sinne- etwas mit der Apotheke zu tun hat, tun wir uns damit etwas schwer. Sandra hatte nun eine Kundin, die ganz aufgeregt fragte, ob sie so ein Ding haben könne, und total glücklich war, dass sie so etwas bei uns geschenkt bekommt. Den nächsten Kunden begrüßte Sandra daher gleich mit der Zange in der Hand, und der völlig verwundert ausgesprochenen Frage:

„Und Sie? Möchten SIE auch eine Grillzange???“

Der arme Mann schüttelte nur den Kopf, während ich nebenan vor unterdrücktem Gelächter fast zusammenbrach. Sobald es jetzt irgendwie ruhiger ist schnappen wir uns so ein Teil und fragen uns völlig aus dem Zusammenhang gerissen:

„Möchten SIE auch eine Grillzange?“

Es ist herrlich! Eine Kundin von mir blickte mich außerdem lange an, klackerte mit den Holzbacken und meinte leicht versonnen:

„Die kann man nicht nur zum grillen benutzen…“

Ich glaube ich will gar nicht wissen was sie damit vorhat. Sie ging jedenfalls mit einem Lächeln auf dem Gesicht und einer Zange in der Hand nach Hause…

Advertisements

Über ptachen

PTA mit Leib und Seele. Mittleres Alter, mittleres Gewicht, mittlere Optik. Meistens freundlich (bringt der Beruf so mit sich), etwas chaotisch, viel erlebt, viel gelitten. Bin jetzt mit mir im Reinen :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Das fängt ja gut an!

  1. OtaconHC schreibt:

    Meine Stammapotheke hat vor Jahren mal Holz-Kochlöffel verteilt mit dem Namen der Apotheke eingebrannt.

    Gefällt mir

  2. ednong schreibt:

    Also ich würd ja schon gern wissen, was die Kundin mit der Zange vorhat …

    Gefällt mir

  3. Sarah Pta schreibt:

    Fifty shades of Grillzange?

    Gefällt mir

  4. stuttgarteapothekerin schreibt:

    ….also ehrlich, ihr habt wieder Gedanken! Die will sicher nur die Essiggurken aus dem Glas holen oder die Würstchen aus dem Topf….*prust*

    Gefällt mir

  5. Pingback: „Männer sind… und Frauen auch, | apothekentheater

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s