Substitutionsausschlussliste 2. Teil

Seit dem 01.08. ist nun die zweite Substitutionsausschlussliste veröffentlicht worden, was bedeutet dass wir weitere 8 Wirkstoffe nicht mehr gegen andere als die verordnete Firma austauschen dürfen. Prinzipiell ist das eine gute Sache, denn es bedeutet, dass nicht mehr nach jeder Preisänderung der Firmen und Rabattaktion der jeweiligen Krankenkasse fröhlich das Präparat gewechselt werden muss. Der Patient kann also endlich bei einem Medikament bleiben, und wir haben auch kein Gelärch mehr mit „pharmazeutischen Bedenken“ und ähnlichen Scherzen. Theoretisch. Praktisch ist jetzt aber das große Bäumchen-wechsel-dich Spiel mit den Arztpraxen angesagt. Bisher hatten wir zum Beispiel Patienten mit gerinnungshemmenden Medikamenten oft substituiert. Das bedeutet der Arzt hat Marcumar aufgeschrieben, die Kasse wollte aber Phenprocoumon als rabattbegünstigtes Arzneimittel abgegeben haben. War der Patient ein „Altverwender“, hat also schon ein paar Jahre das Marcumar bekommen und war gut darauf eingestellt, haben wir es dabei belassen und „pharmazeutische Bedenken“ gegen den Austausch angemeldet. Für diesen Fall ist der neue Substitutionsausschluss wie gemacht, prima. War der Patient aber „Neuverwender“, also noch auf keinen Gerinnumgshemmer eingestellt, hat er das rabattierte Arzneimittel erhalten. Für diesen Fall ist die neue Liste nervig, denn die Praxis verordnet natürlich weiter „Marcumar“, und das dürfen wir nicht mehr austauschen – ergo müssten wir den Patienten jetzt auf ein neues Medikament umstellen, was genau das ist, was diese Liste eigentlich verhindern sollte. Damit das möglichst nicht passiert, hat der Chef im Vorfeld Faxe an alle umliegenden Arztpraxen geschickt, die 8 neuen Wirkstoffe samt Darreichungen aufgelistet, und darum gebeten, die Praxen mögen doch ihre Patienten befragen, welche Firma sie immer in der Apotheke erhalten hatten, damit diese künftig auf dem Rezept vermerkt wird. Ihr dürft 3x raten wie viele Praxen sich das zu Herzen genommen haben, und bei wie vielen dieses Fax wohl in Ablage P gewandert ist. Genau. Und wer darf sich jetzt an den Hörer klemmen und alle halbe Stunde irgendwo deshalb anrufen? Exakt. Ich bin wieder mal genervt. Auch davon, dass dort niemand auch nur von der Substitutionsausschlussliste gehört hat. Gibt es für Arztpraxen denn überhaupt keine Info seitens der KV? Oder landet die dann einfach dort, wo unser Fax offenbar auch hingeflattert ist…?

Advertisements

Über ptachen

PTA mit Leib und Seele. Mittleres Alter, mittleres Gewicht, mittlere Optik. Meistens freundlich (bringt der Beruf so mit sich), etwas chaotisch, viel erlebt, viel gelitten. Bin jetzt mit mir im Reinen :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Substitutionsausschlussliste 2. Teil

  1. ednong schreibt:

    Ihr beschriftet eure Faxe falsch. Da muss irgendwas von Gewinnspiel draufstehen, damit die Praxen das nicht wegwerfen …

    Gefällt mir

  2. squirrel1976 schreibt:

    Das mit den Faxen frag ich mich auch jedesmal.
    Zum Glück haben wir nicht so viele Kunden mit Marcumar und die haben wir schon im Vorfeld informiert.

    Gefällt mir

  3. Aponette schreibt:

    Das mit dieser IMHO dämlichen und überflüssigen Liste haben wir vor allem auch den Kollegen zu verdanken, die a) schlicht keinen Ars** in der Hose haben und deshalb nie pharmazeutische Bedenken angemeldet haben (ich hab bei so einem Vertretung gemacht, ne echt! Was für eine Nulpe) und oder b) sich eben fachlich gar nicht (mehr) auskennen, nicht interessieren und nur Dienst nach Vorschrift machen. Aber was die mangelnde Informationen in den Praxen betrifft, so verstehe ich das auch nicht. Die Praxis bei uns im Haus fragt dann im Zweifelsfall eben noch mal bei uns nach.

    Gefällt mir

    • ptachen schreibt:

      Ich bin auch froh, dass ich mehrfach täglich Bedenken haben darf ohne auf den Deckel zu bekommen… im übrigen sind wir deshalb noch NIE retaxiert worden. So viel Respekt muss man also vor dem Gebrauch dieses Instrumentes nicht haben.

      Gefällt mir

  4. Hermione schreibt:

    Ärgerlich für alle Beteiligten. Und am ärgerlichsten ist meiner Meinung nach, dass der ganze Stress so leicht hätte verhindert werden können. :/

    Gefällt 1 Person

  5. Polly schreibt:

    Liebes PTAchen, ich habe gerade noch einmal alle Möglichkeiten durchgesucht, aber: Nein, als niedergelassene Ärztin in Rheinland-Pfalz habe ich tatsächlich keine Info von meiner KV bekommen, dass es eine Erweiterung der Liste zum Substitutionsausschluss gibt bzw. dass diese zum 01. August in Kraft tritt. Auf der Homepage unserer KV ist auch das Datum der Einführung der Liste nicht zu erfahren, nur Berichte vom April, als der Beschluss feststand. Deswegen lese ich ja so gerne in Deinem Blog, dann bin ich immer gut informiert!!! 😉

    Gefällt 1 Person

  6. Die Unsoziale schreibt:

    Lass mir mal die Liste zukommen. Als aktuelle arbeitslose medizinische Kraft muss man sich ja irgendwie nebenbei informieren. 😀

    Gefällt mir

    • ptachen schreibt:

      Gerne!

      Die Opioide

      Buprenorphin (als Pflaster, z.B. Norspan®)
      Oxycodon (als Retardtabletten, z.B. Oxygesic®)
      Hydromorphon (als Retardtabletten, z.B. Palladon® Retard)

      Die Antiepileptika

      Phenobarbital (als Tabletten, z.B. Lumigan®)
      Primidon (als Tabletten, z.B. Mylepsinum®)
      Carbamazepin (als Retardtabletten, z.B. Tegretal® und Timonil®)
      Valproinsäure (als Retardtabletten, z.B. Ergenyl® chrono)

      Der Gerinnungshemmer Phenprocoumon (als Tabletten, z.B. Marcumar®)

      Bereits seit Dezember 2014 auf der Liste stehen
      Betaacetyldigoxin (Tabletten)
      Ciclosporin (Lösung zum Einnehmen und Weichkapseln
      Digitoxin (Tabletten)
      Digoxin (Tabletten)
      Levothyroxin-Natrium (Tabletten)
      fixe Kombination aus Levothyroxin-Natrium + Kaliumiodid (Tabletten)
      Phenytoin (Tabletten)
      Tacrolimus (Hartkapseln)

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s