Das beste Team – ever!

Heute hatten Sandra und ich unseren voraussichtlich letzten Samstagsdienst zusammen, und wir haben ihn gut über die Bühne gebracht. Traditionsgemäß frühstücken wir in der Apotheke am 24.12. immer etwas üppiger, und schließen eine Stunde eher. Da Bergen mir noch das neue Handy vorbei bringen, und Maria ebenfalls kommen wollte, hat jeder von uns etwas mitgebracht. Baguette, Käse, Wurst, Pastete, Lachs, Trauben, Tomaten, Süßes und Sekt waren jedenfalls ein stilvoller Beginn der Weihnachtsfeiertage, wenn wir auch etwas länger mit dem Frühstück warten mussten als sonst. Der Kaffee war jedenfalls beinahe kalt als wir uns endlich setzen konnten, denn natürlich kamen die meisten Kunden zur schönsten Frühstückszeit. Während Sandra und ich vorne bedienten, hielten Maria und Bergen uns im Backoffice den Rücken frei, indem sie an ihrem freien Samstag Ware verbuchten und den Telefondienst übernahmen. Eine halbe Stunde vor „Toresschluss“ konnten wir uns erst in Ruhe zusammen setzen und plaudern. Sandra und ich beschlossen irgendwann Kasse zu machen, aber bis zur normalen Schließzeit in der Apotheke zu bleiben und die Computer an zu lassen falls ein Kunde nicht mitbekommen hat, dass wir zu Weihnachten eher Schluss machen und noch dringend etwas braucht. Und was soll ich sagen? Es war auch gut so, denn uns beehrten in dieser Stunde noch 4 Patienten, die verzweifelt vor der geschlossenen Türe standen – immerhin zwei echte Notfälle. Ein Patient mit einer starken allergischen Hautreaktion zum Beispiel, den Sandra vormittags schon gesehen und zum Arzt geschickt hatte. Alle Kunden waren total erleichtert, dass wir noch durch die Notdienstklappe bedienten, einer sagte sogar wörtlich 

„Vielen lieben Dank, dass sie das noch möglich gemacht haben!“

Das freut uns wirklich, und für so jemanden der das zu schätzen weiß machen wir das auch gerne. Die Apotheke verließen wir jedenfalls mit einem guten Gefühl und verabschiedeten uns ins lange Wochenende. Sowas ist glaube ich wirklich selten, dass alle ohne zu motzen bereit sind füreinander da zu sein, das merken dann auch die Kunden. Wenn es im Team nämlich nicht passen würde, und jeder darauf bedacht wäre nur nicht zu viel zu tun, dann hätte der Vormittag ganz anders ausgesehen. Frohe Weihnachten allen Lesern! Ich hoffe ihr hattet heute auch einen so schönen Tag wie ich 🙂

Advertisements

Über ptachen

PTA mit Leib und Seele. Mittleres Alter, mittleres Gewicht, mittlere Optik. Meistens freundlich (bringt der Beruf so mit sich), etwas chaotisch, viel erlebt, viel gelitten. Bin jetzt mit mir im Reinen :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Das beste Team – ever!

  1. ednong schreibt:

    Ihr scheint ja wirklich ein tolles Team zu sein. Aber dennoch solltet ihr Freizeit und Arbeit trennen und Freizeit ohne Arbeit genießen können.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s