Ist mir schlecht…

… hören wir häufig von Schwangeren. Ich selbst hatte jedes Mal das Glück, dass das Essen drin blieb – andere haben aber sehr zu kämpfen. Was kann man nun dagegen tun? Hausmittelchen und richtige Verhaltensweisen liest man oft: 

– wenig, und dafür öfter essen

– nichts fettiges, gebratenes, frittiertes oder stark gewürztes verzehren

– zwischendurch immer mal kleine Mengen trinken (z.B. Ingwer, Fenchel, Anis oder Kamillentee)

– den Blutzuckerspiegel nicht zu weit absinken lassen, und zwischendurch immer mal einen Keks oder ähnliches einschieben

– Zwieback, Butterkekse oder trockenes Brot auch auf den Nachttisch legen und morgens direkt nach dem aufwachen langsam kauen

– Stress weitgehend vermeiden, öfter an die frische Luft gehen

Lavendelkompressen für die Schläfen 

– ein Tipp von Sandra: den Kühlschrank immer gleich einräumen, so dass man nach der Butter etc. nicht lange suchen muss. Wenn man quasi blind hineinfasst und die Türe nur ganz kurz öffnet sieht man nicht so viele Lebensmittel auf einmal und es kommt auch nicht so viel Essensgeruch mit heraus.

– der Geruch von Zitronen kann beruhigend auf die Übelkeit wirken

Mandeln langsam kauen kann den Magen auch bei Übersäuerung beruhigen

– in der Apotheke kann man ein Akkupressurband kaufen, das gewisse Druckpunkte am Handgelenk stimuliert (werden auch bei Seekrankheit verwendet)

– diverse Homöopathika versprechen ebenfalls Linderung  (Ipecacuanha, Nux vomica, Pulsatilla oder Arsenicum album)

Aber was tun, wenn alles nichtmedikamentöse versagt? Die sanfteste Form Übelkeit entgegenzuwirken sind Vitamin B6 Tabletten, die häufig mit B2 und B12 zusammen verpresst sind. 3xtäglich 10mg werden empfohlen, aber auch diese Vitamine nicht ohne ärztlichen Rat einnehmen! H1- Antihistaminika können ebenfalls schnell helfen und sollen speziell in Kombination mit B6 besonders gut wirken. Ebenfalls frei verkäuflich aber in der Schwangerschaft auch nicht ohne den Arzt um Rat zu fragen! 

Nun gibt es Fälle, da hilft alles nichts, und der Frauenarzt verschreibt Medikamente wie MCP oder Glucocortikoide, die leider auch Nebenwirkungen haben können. Das ist aber vielleicht gar nicht unbedingt nötig, denn im benachbarten Ausland gibt es eine gut wirksame Alternative – Meclocin HCL. Per Privatrezept vom Frauenarzt kann man es über eine internationale Apotheke in jeder deutschen Vor- Ort Apotheke bestellen. In Deutschland wird es leider nicht mehr hergestellt, da es wohl wirtschaftlich nicht so interessant war. Die Kosten dafür halten sich aber in Grenzen und es wirkt wirklich gut. Seit Sandra so sehr mit der Übelkeit zu kämpfen hat sind wir in dem Bereich schon wahre Experten geworden. Inzwischen bestellen wir schon für eine kleine handvoll Kundinnen dieses Mittel und es wirkt bei allen. Schade, dass man solche Umwege gehen muss nur der Wirtschaftlichkeit halber…

Advertisements

Über ptachen

PTA mit Leib und Seele. Mittleres Alter, mittleres Gewicht, mittlere Optik. Meistens freundlich (bringt der Beruf so mit sich), etwas chaotisch, viel erlebt, viel gelitten. Bin jetzt mit mir im Reinen :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ist mir schlecht…

  1. ednong schreibt:

    Ein Album voller Arsen hilft? Ihr verkauft komische Dinge 🙂

    Gefällt mir

  2. carmen schreibt:

    – Zwieback, Butterkekse oder trockenes Brot auch auf den Nachttisch legen und morgens direkt nach dem aufwachen langsam kauen
    Das ist halt nur für die eine Alternative, die frühs keine Medikamente nehmen müssen 😦 Wobei ich immehrin nur abends und nachts die Probleme hatte.. Manchmal gehen auch einfach flüssige Lebensmittel besser, als feste. Also lieber Saft, Milch oder Smoothies trinken statt der Portion Nudeln…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s