Pflegehilfsmittel 

Heute haben wir über die Aussage einer Kundin lachen müssen – um den Grund zu verstehen muss ich erst einmal etwas ausholen. Jeder Mensch mit Pflegestufe (auch Pflegestufe 0 im übrigen!) hat wenn er Zuhause betreut wird Anspruch auf zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel im Wert von 40€ pro Monat. Dazu gehören

Bettschutzeinlagen

Einmalhandschuhe

Flächendesinfektionsmittel

Händedesinfektionsmittel

Mundschutze

Schürzen

Da jeder Pflegende andere Bedürfnisse hat muss man einmalig in der Apotheke ein Formular ausfüllen um die Pflegehilfsmittel zu beantragen, und kann dann monatlich wählen, welche man benötigt. Die Abholung wird in der Apotheke nur noch quittiert und man kann sich im Wert von 40 Euro etwas heraussuchen. Das ist sehr praktisch und funktioniert recht unbürokratisch – für Krankenkassen. Nun kam heute eine Kundin und hat „ganz viel Desinfektionsmittel“ haben wollen, da die Tante die sie betreut einen Vaginalpilz hat. Sie ging dann raus mit den Worten:

„Wissen Sie, ich will mir da jetzt wirklich nichts einfangen, mein Mann muss sowieso so viel zurück stecken seit ich meine Tante betreue – wir können ja nicht mal in Urlaub fahren. Der streikt mir dann endgültig.“

Es hat einen kleinen Moment gedauert bis der Sinn des Satzes durchgesickert war, aber er gehört definitiv zur Rubrik „Zuviel Information“. 🙂

Advertisements

Über ptachen

PTA mit Leib und Seele. Mittleres Alter, mittleres Gewicht, mittlere Optik. Meistens freundlich (bringt der Beruf so mit sich), etwas chaotisch, viel erlebt, viel gelitten. Bin jetzt mit mir im Reinen :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Pflegehilfsmittel 

  1. ednong schreibt:

    Oh, da fällt mir das Werbeparodien-Video von Ruthe ein mit der Werbung für „Schschscheidenpilz“. Bzw der Salbe dagegen. Köstlich. Ich weiß leider nur nicht, welches das war – mußt du dir jetzt wohl oder übel alle anschauen …

    Gefällt 1 Person

  2. aponettesplauderei schreibt:

    Ohren zuhaltend und laut lalala singend von dannen rennen. Will ich gar nicht hören! Aber nicht mal Urlaub? Darauf hat auch die häuslich Pflege einen Anspruch.

    Gefällt mir

  3. aponettesplauderei schreibt:

    Das mit den Pflegehilfsmitteln ist übrigens nur wenigen bekannt, das müssen wir viel öfter kommunizieren.

    Gefällt mir

  4. Hermione schreibt:

    Immerhin bleibt es dann ja in der Familie.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s