Sowas macht mich echt sauer

– wenn bei der Buchbestellung beim Weltbild Verlag (Das große PTA Handbuch) ein 5€ Gutschein für DocMorris beigelegt wird oder

– wenn bei der „Information für die Sozialwahl 2017“ in einem Brief der Deutschen Rentenversicherung ein Flyer der selben Bedrohung für die deutsche Apothekenlandschaft dazu gepackt wird. 

Als ich das in meinem PTA Forum lesen musste kam mir echt die kalte Wut hoch. Einmal die Deutsche Rentenversicherung  – für Geld machen viele Organisationen Dinge, die sie nicht gut durchdacht haben (oder wollen die nicht haben, dass die deutschen Apothekenmitarbeiter ihre Rente noch in selbiger erleben?). Und dann noch der Weltbild Verlag… Geld für PR hat Doc Morris ja offensichtlich genug. Da die Saudis mit eingestiegen sind bei der Gruppe wundert man sich auch nicht, woher es kommt. Seit vielen Jahren ist die finanzielle Lage des Unternehmens nicht gerade „ros“ig aber alle Seiten pumpen Geld hinein, weil es ja so wahnsinnig zukunftsträchtig ist. Politisch gesehen könnte man sich denken, dass deren großer Unterstützer Karl Lauterbach (der früher bei einem bekannten Importeur angeblich häufiger mal ein und aus ging) einen Posten im Aufsichtsrat bekommt wenn seine Karriere auf der öffentlichen Bühne vorüber ist. Anders lässt sich dieses festbeißen an eigentlich SPD- fernen Zielen für mich nicht erklären. Bleibt zu hoffen dass der deutsche Apothekenkunde sich bei dieser Riesenflut an Werbung, Fernsehspots und grotesk falschen Aussagen von Politikern (DocMorris ist sicherlich kein Robin Hood der Landbevölkerung) nicht seine 5 Sinne vernebeln lässt…

Advertisements

Über ptachen

PTA mit Leib und Seele. Mittleres Alter, mittleres Gewicht, mittlere Optik. Meistens freundlich (bringt der Beruf so mit sich), etwas chaotisch, viel erlebt, viel gelitten. Bin jetzt mit mir im Reinen :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Sowas macht mich echt sauer

  1. ednong schreibt:

    Tja, Geld regiert scheinbar die Welt. Immer noch.

    Und Rente erleben? Du glaubst nicht ernsthaft, das sei Ziel der Rentenversicherung, oder?

    Gefällt mir

  2. nickel schreibt:

    Hahaha, Rente. Der war gut!

    Ich finde diese DocMorris Werbung bei jedem Mist auch schrecklich. Ich will die Flyer nicht! Ich will meine Medis nicht online bestellen ffs. Auch nicht beim tausendsten Flyer (besonders dann nicht. Unternehmen, die so aggressiv Werbung betreiben, waren mir schon immer suspekt. Letztendlich bezahlt das der Kunde.)
    Aber ein solcher Flyer bei der SOZIALWAHL! Das geht gar nicht! Ich finde, da gehört überhaupt keine Werbung WIE AUCH IMMER GEARTET rein. Muss ich jetzt davon ausgehen, dass die vorgestellten Politiker sich von DM schmieren lassen? Hat DM irgendwelche Macht über die Sozialwahl?

    Hach jetzt hab ich mich aber auch aufgeregt.

    Gefällt mir

    • gedankenknick schreibt:

      Die SPD-Politiker werden nur mit Sauce Hollandaise (!) beim Spargelessen auf nem Dampfer be- (und nicht ge-) -schmiert. Dafür opfern sie dann ALLES dem Großkapital.

      Eigentlich ist das auch ganz logisch, denn die besten Wähler der SPD sind die großen Gewerkschaften (für den ganz kleinen Arbeiter). Bloß dass „Klein“betriebe keinen Angestellten bei den großen Gewerkschaften haben – also muss man die Angestellten alle in große Gewerkschaftenbekommen. Wie macht man das? Kleinbetriebe Pleite gehen lassen, Umsatz und Rohgwinn zum Großkapital verschieben, dann werden alle arbeitslos gewordenen Kleinbetriebsangestellten beim Großkapital angestellt und werden Mitglied der „großen“ Gewerkschaft und damit SPD-Wähler.

      Blöd bloß, wenn das protegierte Großkapital im Ausland sitzt, und damit in D weder Steuern zahlt noch Arbeitnehmer anstellt. Hat der SPD aber noch niemand verraten, daher können dies die Experten nicht im Spargelwassersatz lesen…

      Gefällt mir

  3. Judi schreibt:

    Alle gewerblichen Unternehmen können meinetwegen bewerben was sie wollen. Insofern ist mir das beim Verlag wurscht. Wer die Werbung nicht will sollte zum örtlichen Buchhändler gehen, solnge es den noch gibt 😎

    Bei der Rentrenversicherung geht das aber meiner Ansicht nach gar nicht 0.0

    Gefällt mir

  4. gedankenknick schreibt:

    Ich vermute ja so ein wenig, dass sich die saudischen Prinzen durchaus auch als Zwischenfinanziere des DRV-Bund freiwillig betätigen würden. Insofern sind die beigelegten Werbefleyer da der erste Schritt zur Schaffung von völlig neuen Finanzstrategien und der Neuausrichtung der Rentenversicherung… Und ja, ich bin mir nicht so ganz sicher, ob mein heutiges sarkastisches Geunke nicht übermorgen bittere Realität ist…

    Gefällt mir

  5. Brian schreibt:

    Das erinnert mich an einen Ingolstädter Food Blogger, der sichtlich enttäuscht über junk food Werbung in einem slow food Magazin zeigte. http://www.extraprimagood.de/2017/01/10/man-sollte-nicht-mit-jedem-ins-blatt-gehen-2/

    Gefällt mir

  6. me schreibt:

    nur nochmal zum gedanklichen Mitschreiben:

    Eine PTA, die für die Vor-Ort-Apotheke kämpft, bestellt bei einem Buch-Versandhändler, also zulasten der örtlichen Buchhändler, ein Buch und beschwert sich, daß der Buch-Versandhändler Werbung für einen Medikamenten-Versandhändler beilegt?

    Gefällt mir

    • ptachen schreibt:

      Ich habe bisher alle meine Bücher beim örtlichen Buchhändler bestellt- falls Du mich meinen solltest. Eben aus genannten Gründen! Mein Beispiel habe ich – wie ich auch im Beitrag schrieb – von einer PTA aus einem Forum. Die sollte das aber auch besser wissen, da stimme ich dir zu.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s