Spinnen am Morgen…

…bringen Kummer und Sorgen – oder so ähnlich. Das ist zwar nicht der originale Sinnspruch, aber egal. Der heutige Apothekenmorgen war jedenfalls durch diese achtbeinigen Widerlinge geprägt. 

Jaja… ich weiß… Spinnen sind nützlich und wichtig… aber ich kann mich mit ihnen einfach nicht anfreunden. Als ich heute früh die Leerkisten in unsere „Durchreiche“ stellen wollte rannte mir gleich die erste entgegen. Mein wahrgewordener Alptraum quasi: eine Große Winkelspinne. Im ersten Schrecken reagierte ich panisch, und begrub sie unter den Großhandelswannen. Obwohl meine Kolleginnen versuchten mich zu trösten: 

„PTAchen, mach dir keine Vorwürfe – es war Notwehr!“

tat mir meine kindische Angstreaktion doch sehr leid. Was kann den die Spinne dafür, dass ich sie so grausig finde? 

Spinne Nummer zwei war deutlich kleiner und hatte mehr Glück. Sie ließ sich gerade an einem Faden im HV auf den Boden herab, so dass ich sie gleich hinaustreiben konnte, denn es war in der Nähe der Tür. 

Spinne Nummer drei war wieder ein gutes Stück größer als Nummer 2, aber nicht sooo groß wie Nummer 1. Ich sah sie schon aus gut 2- 3 Metern Entfernung, so dass ich genügend Zeit hatte mir eine Abwehrstrategie auszudenken. Es wurde die klassische „Stülpe-ein-Glas-über-das-Vieh-und-wirf-es-raus“- Methode. Ich brachte sie drei Häuser weiter, damit sie nicht direkt wieder bei uns rein läuft, und ging in die Apotheke zurück. Der Chef bemerkte bei meiner Rückkehr:

„Was ist denn los? Ist dir kalt?“

denn ich hatte eine Gänsehaut und schüttelte mich angewidert. 

Nein, ich habe eine große Spinne entsorgt.“

Die, die hier vorhin im HV rumhing?“

„Ja, die auch. Aber die war klein und nett. Die hier war groß und ekelhaft!“

Ich berichtete auch noch von meiner ersten Begegnung der krabbelnden Art heute morgen, und der Chef versprach, die Überreste des Monsters wegzusaugen. Was ist heute nur los? Krabbelt es bei euch denn auch überall?

Advertisements

Über ptachen

PTA mit Leib und Seele. Mittleres Alter, mittleres Gewicht, mittlere Optik. Meistens freundlich (bringt der Beruf so mit sich), etwas chaotisch, viel erlebt, viel gelitten. Bin jetzt mit mir im Reinen :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Spinnen am Morgen…

  1. ednong schreibt:

    Die arme Spinne …

    Gefällt mir

  2. Nanny Ogg schreibt:

    Es sind immer noch nicht meine Lieblingstiere, aber inzwischen kann ich sie akzeptieren. Schliesslich sorgen sie dafür, dass ich nachts nicht von Mücken gefressen werde. Namen bekommen sie auch, das erhöht die Akzeptanz ebenfalls.

    Gefällt mir

  3. Meckermuddi schreibt:

    Wir haben uns ein Snappy gekauft. Damit fangen jetzt sogar die Kinder gerne ungeliebte Krabbeltiere. Vielleicht besorgt Dir Dein Chef ja so eins – für Deine Sicherheit am Arbeitsplatz *grins*.

    Gefällt mir

  4. nickel schreibt:

    Da bist Du ein gutes Stück weiter als ich, wenn Du sie selbst beseitigen kannst. Ich bin Phobikerin und schon der Gedanke an Spinnen macht mich nervös. (Ich bin gerade wegen einer Biene erschreckt, dabei mag ich die kleinen Fellpopos echt gerne. Nur weil ich den Text gelesen habe.) Mein (tatsächlich großer) Fortschritt besteht darin, dass ich Spinnen bis zu einer bestimmten Größe mittlerweile ignorieren kann, bei Weberknechten funktioniert das ganz gut. Und die ganz winzig kleinen Spinnen, die man kaum sieht, kann ich auf meinen Händen krabbeln lassen. Das hat mich ein paar Jahre gekostet. Es wird ganz langsam besser.
    Winkelspinnen dagegen lösen bei mir noch immer Panikattacken aus. Ein Video -und nur das Vorschaubild- in den Kommentaren zu sehen, ist also nicht gerade eine Freude. Bah.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s