Good News for now!

Man höre und staune: das Landesgericht Mosbach hat DocMorris untersagt, den Abgabeautomaten weiter zu betreiben! Viele Apotheker freuen sich trotzdem nur sehr verhalten, weil sie im Bezug auf den niederländischen Versender bereits gebrannte Kinder sind – man befürchtet, dass DoMo schon noch irgendein Schlupfloch finden wird. Es wäre außerdem nicht das erste Urteil dieser Art, das dann irgendwann wieder kassiert wird, und es wurde vom Konzern ja auch bereits angekündigt, dass man den Richterspruch nicht unangefochten stehen lässt. Es steht ja auch noch das Verfahren in Karlsruhe zum Betrieb dieses angeblichen Versandhauses in Hüffenhardt aus.

Versandhaus? Wieso das denn? Das ist doch ein Abgabeautomat wird sich der „Uneingeweihte“ denken. Aber genau das war die Argumentation der DocMorris- Anwälte. Die Bestellung laufe über ein Videoterminal, daher sei die Belieferung quasi ein Versand aus dem Ausland, da das niederländische pharmazeutische Personal ja die Waren freigeben müsse. Zum Glück hat das Gericht sich nicht von solchen freien Interpretationen beeindrucken lassen.

Ohnehin hatte sich die „sympathische“ Kapitalgesellschaft ja mehrfach abgesichert. Ihr gehört quasi nichts am und im Automaten in Hüffenhardt. Das Warenlager ist Eigentum eines deutschen Großhandels (wer das ist, da wird noch immer spekuliert) und geht erst beim Abverkaufsvorgang quasi für Sekunden in den Besitz von DocMorris über bevor der Endkunde es bezahlt. Die Räumlichkeiten sind ebenfalls durch eine Tochtergesellschaft (von der zuvor noch niemand etwas gehört hat) angemietet, und der Automat vermutlich ebenfalls nur geleast – ich weiß es nicht. Alles schön um mehrere Ecken, damit im Falle einer Verurteilung zu einer Geldstrafe ja niemand zur Verantwortung gezogen werden kann – das Spiel beherrscht DocMorris ja bekanntermaßen glänzend.

Trotz allem – die Apothekerschaft ist erleichtert. Es bleibt nur noch die Augen zu rollen über den in meinen Augen verlogenen Kommentar von Olaf Heinrich, der angeblich „auf eine Rechtsprechung im Sinne der Einwohner Hüffenhardts gehofft“ hatte. Mir kommen die Tränen über so viel Altruismus…

Advertisements

Über ptachen

PTA mit Leib und Seele. Mittleres Alter, mittleres Gewicht, mittlere Optik. Meistens freundlich (bringt der Beruf so mit sich), etwas chaotisch, viel erlebt, viel gelitten. Bin jetzt mit mir im Reinen :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Good News for now!

  1. ednong schreibt:

    Vielleicht sollten es die deutschen Apotheker ähnlich machen. Warenlager gehört dem Großhändler ihr kassiert mehr Provision als Jetzt, da er ja bei euch einlagert. Möbel etc ist geleast, Räume über eine GmbH & Co KG gemietet. Retaken (oder Retaxis?) gehen natürlich zu Lasten des Großhändler. Personal ist bei der GmbH angestellt. Und im Verkaufsraum gibt es SB-Autromaten, an denen Kunden alles freiverkäufliche bekommen und bezahlen können und Beratungsvideos angucken können. Der Apotheker ist gleich für mehrere Apos zuständig und per Video mit den Apos verbinden und gibt die Rezepte frei, die ihm einfache Angestellte vor den Scanner halten. Und da alle Rezepte gedruckt sein müssen, die Einlagerung in den Automaten vollautomatisch abläuft und durch eindeutige Strich odes auf den Packungen unterstützt wird, braucht es keine PTA mehr. Wechselwirkungen werden automatisch durch das System gecheckt. Also alles bestens … 🙂
    Dieser Beitrag enthält Sarkasmus.

    Gefällt 2 Personen

  2. gedankenknick schreibt:

    Das ganze Konstrukt ist hanebüchen. Schon der Besitz der Ware… Gemäß den Anwälten von MocDorris gehört die Ware bis Ausgabe aus dem Automaten dem Großhändler. Die Ware wird aber vor der Einlagerung nach Herlen (Niderlande) gefahren, dort kontrolliert, und dann erst nach Hüffenhardt gebracht…

    Der Großhändler fähr seine Ware also ins Ausland, läßt sie dort von „fremden“ Personen befingern, fährt sie dann nach Deutschland zurück, lagert sie ein einem Raum in einem Automaten, welche weder ihm gehören noch von ihm gemietet / geliest sind. Und wenn dann Ware aus dem Automaten ausgelagert wird, dann verkauft der Großhändler diese Ware in dieser Zehntelsekunde an MocDorris. Alles klar!

    Und wenn sie falsch ausgelagert wurde und dann wieder eingelagert wird? Bleibt sie dann im Besitz von MocDorris, oder wird sie wieder an den Großhändler zurück verkauft oder hat der erste Verkauf dann gar nicht stattgefunden? Fragen über Fragen, die ich mir von der Richterin an die Anwälte von MocDorris gewünscht hätte…

    Gefällt mir

    • OtaconHC schreibt:

      Vor allem frage ich mich ja. Kommt es hier überhaupt auf das Eigentum an?
      Oder doch eher auf den Besitz?

      Denn im Besitz der Ware ist ja eindeutig DocMorris.

      Gefällt mir

      • gedankenknick schreibt:

        MocDorris-Anwälte sagen, die Ware sei EIGENTUM des GH bis zum Augenblick der „Bestellauslösung“ und damit Auslagerung. Dann geht sie in das Eigentum von MocDorris über, um direkt im Anschluss in das Eigentum des Käufers überzugehen.

        Dies läßt unter Berücksichtigung, dass die Ware VORHER von MocDorris in Heerlen geprüft wurde (Aussage der Anwälte) nur den Schluss zu, dass MocDorris Ware kauft, diese prüft, diese dann einem Großhändler WEITERverkauft, welcher die Ware nach zum Automaten bring und sie dort lagert, wo er sie an MocDorris Augenblick der Bestellung durch den Kunden zurückverkauft. Ansonsten würde MocDorris nämlich Ware in Heerlen prüfen, die ihnen gar nicht gehört – und das sollte gemäß Arzneimittelrecht unzulässig sein…

        Ich sag ja, die Konstruktion an sich ist hanebüchen und allein diese Aussagen der Anwälte müßten zu einem Verbot jeglicher solcher Automaten führen…

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s