Da waren’s nur noch…

Heute früh kam unsere PKA Sarah forschen Schrittes in die Apotheke, und an ihrem entschlossenen Gesichtsausdruck sah man schon, dass sie etwas mitteilen möchte. Kaum war sie angekommen fragte sie gleich in die Runde:

„Ich hab was zu sagen, könnt ihr bitte mal herkommen?“

Wir versammelten uns neugierig

„Würden Sie auch kurz nach hinten kommen bitte?“

bat sie unseren Chef, der zunächst nicht gehört hatte, dass Sie etwas auf dem Herzen hat.

Bist Du schwanger?“

„Nein PTAchen!“ sie lachte.

„Also… Ich habe mich dazu entschlossen PTA zu werden. Ich habe mich schon an einer Schule angemeldet und bin angenommen worden. So. Jetzt ist es raus.“

„Das finde ich toll, das ist die richtige Entscheidung!“

sagte unser Chef gleich, und wir empfanden das alle genauso. Da habe ich gestern noch darüber geschrieben, dass PKAs so schlecht bezahlt werden, dass Sie davon eigentlich nicht leben können, und jetzt das…

Im September geht es schon los, und wir verlieren unser Nesthäkchen. Es ist ein ähnliches Gefühl wie bei Sandra. Ich weiß, es ist die richtige Entscheidung für sie, und ich gönne ihr von Herzen die neuen Erfahrungen, aber es schmerzt schon, sie weggehen zu sehen. 

Sie hat bei uns ihre Ausbildung zur PKA gemacht, und sehr gut durchgezogen. Zu Beginn war sie noch schüchtern, still und zurückhaltend, doch sie ist über die Jahre richtig gewachsen. Sarah hat immer tolle Dekoideen und weiß genau, wie man etwas gut in Szene setzen kann – unseren Schaufenstern wird erst einmal das „Gewisse Etwas“ fehlen befürchte ich. Mit Bergen hat sie sich im Warenwirtschaftsbereich gut abgeklatscht und ergänzt – zusammen hatten sie das Lager immer gut im Griff.

Sie wird mir sehr fehlen, genau wie Maria und Sandra (die allerdings glücklicherweise wiederkommt!). Das Küken ist flügge geworden, das ist schön, aber man wird auch wehmütig. Die dritte die uns in diesem Jahr verlässt. Schnüff…

Irgendjemand bekommt in drei Jahren jedenfalls eine richtig gute und engagierte PTA, die auch im Warenwirtschaftsbereich den Durchblick hat – ein Juwel! In der verbleibenden Zeit wird sie Lea, Sonja und mir jedenfalls noch mehr auf die Finger schauen, und wir werden sie in die Rezeptur und das Labor mitnehmen, damit sie die (unbegründete) Angst verliert, dort nicht mithalten zu können.

Viel Glück Sarah! Und danke 🙂

Advertisements

Über ptachen

PTA mit Leib und Seele. Mittleres Alter, mittleres Gewicht, mittlere Optik. Meistens freundlich (bringt der Beruf so mit sich), etwas chaotisch, viel erlebt, viel gelitten. Bin jetzt mit mir im Reinen :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s