Schaufenster – mal anders!

Nachdem „apotheke-adhoc“ den Artikel 

Apotheken können kein Schaufenster

brachte, musste ich erst einmal grundsätzlich der Überschrift zustimmen. Auch bei uns war es immer eher der Einheitsbrei, den man überall sieht, jedoch seit sich Sarah um unsere Dekoration gekümmert hatte haben unsere Fenster zur Außenwelt immer richtig klasse ausgesehen. Das was der professionelle Dekorateur üblicherweise verzapft war bisher meistens stinklangweilig. Daher schaue ich mir jetzt auch immer mal die Konkurrenz an – Sarah ist ja nicht mehr zur Unterstützung da.

Ehrlich gesagt, besonders kreativ, witzig oder bemerkenswert war bisher kaum eines bei uns. Hier im hohen Norden scheint man irgendwie unverkrampfter an die Sache heranzugehen – jedenfalls habe ich ein solches Plakat bisher noch bei keiner Weinhandlung gesehen:

Aber auch die Apotheken bleiben da nicht zurück.

Wenn man stehenbleibt weil man lachen muss, dann hat die Deko jedenfalls ihren Zweck erfüllt! Da sollten sich viele aus unserer Branche mal überlegen wie es bei ihnen aussieht.

Meist nur Jumbofaltschachteln von irgendeinem OTC Produkt, das Sommerfenster verblichen, mit alten FlipFlops oder dem Uraltkoffer von Anno dunnemals. Am schlimmsten finde ich jedes Jahr die Herbstdeko mit den triefenden roten Schnupfennasen – geradezu widerlich!

Da sollten Apotheken tatsächlich kreativer werden (wie man sieht geht es ja) oder wie empfindet ihr die übliche Deko der Durchschnittsapo?

Über ptachen

PTA mit Leib und Seele.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Schaufenster – mal anders!

  1. ednong schreibt:

    Also ich wohn im Norden. Die Fenster sehen hier ganz annehmbar aus … 😉
    Aber ich kann dir natürlich auch regelmäßig Inspirationen aus dem Norden zukommen lassen, damit ihr euer Fenster gut gestalten könnt 😛

    Gefällt mir

  2. Julia schreibt:

    Bei uns find ich die Deko immer durchweg schlecht… Das liegt aber nicht an der Ästhetik, sondern an meiner Ablehnung der ständig ausgestellten Präparate, vornehmlich Homöopathie, Dr. Hauschka , Schüsslersalze, Nahrungsergänzungsmittel und schwurbelige Kursangebote.
    Ich würde mir manchmal so etwas wie „Informationskästchen“ zu einzelnen Wirkstoffen wünschen.. Das fände ich spannend und würde stehen bleiben und lesen. Wahrscheinlich bin ich damit aber ziemlich alleine 🙂

    Gefällt mir

  3. Nanny Ogg schreibt:

    Meine Stammapotheke hat immer recht schöne Fensterdeko. Andete Apotheken, an denen ich regelmäßig vorbeilaufe, gefallen mir da weniger. Einige sind “typisch langweilige Apotheke“, eine fällt mir besonders negatv auf, weil überwiegend mit Homöopathie, Schüssler & Co. dekoriert wird.

    Gefällt mir

  4. grainnee1 schreibt:

    Ich – gelernte Apithekenhelferin- hab mich immer gefragt, warum wir PKAs das Lernen, wenn letzten Endes doch irgendein Pharmavertreter seine Dekoschachteln lieblos ins Fenster klatscht…
    Hier im Westerwald sehe ich ausnahmslos solche Apothekenfenster…

    Gefällt mir

  5. Judi schreibt:

    Ich kenne aus der Umgebung auch nur die „Standarddekos“. Im Sommer Sonnencreme und Insektenschutz, im Winter Erkältungsmittel, also so ziemlich genau die Deko die du oben beschrieben hast *gg*.
    Ab und an mal Kosmetika, was gegen häufigen Harndrang oder für besser durchblutete Gehirne.
    Allerdings gibt es hier auch etliche Apotheken die gar keine Schaufenster haben, sondern nur eine Fensterfront durch die man einfach in die Apotheke gucken kann, ohne Deko. Teilweise mit Regalen davor, wo man dann von draußen schon gucken kann wo drinnen was steht, teilweise einfach so oder auch mit halber Milchglasscheibe.

    Gefällt mir

  6. Shark schreibt:

    Ich war letztens in Osnabrück und habe echt zwei Mal hinsehen müssen: Da hatte eine Apotheke ein Schaufenster bis oben hin mit Bierkästen zugestellt und irgendwo war ein kleines Schild – kleiner jedenfalls als so ein Bierkasten -, auf dem stand: „(Ihre?) Gesundheit ist unser Bier“.

    Mein erster Gedanke war, ob die schon Kunden hatten, die gegen diese Art Werbung geschimpft haben, von wegen Sucht und Alkoholiker und so.
    Mein zweiter Gedanke war, ob Leute, die nicht so auf Apotheken fixiert sind wie ich, die überhaupt als solche erkannt hätten, und nicht einfach gedacht hätten, sie gehen an einem Getränkehandel vorbei. *g*

    Ob das nun besonders gute oder besonders schlechte Werbung war, bin ich mir immer noch nicht im Klaren.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.