Schlafmittel für Kinder

Jeder der Kinder hat kennt das Problem: es gibt Phasen, da wollen die lieben Kleinen entweder nicht einschlafen, tanzen morgens früh um halb fünf schon auf dem Bett herum oder wachen mitten in der Nacht auf. Das ist oft anstrengend, aber normal, und gibt sich meistens irgendwann wieder. Ich weiß genau wie es sich anfühlt wenn man über Monate mit zu wenig Schlaf auskommen muss – man fühlt sich wie ein Zombie. Mein Kleiner hat erst mit über zwei Jahren Nachts wirklich durchgeschlafen. Bis er 1,5 Jahre alt war, war er gut 10x wach zwischendurch (20 Minuten am Stück war das Maximum an Schlaf in der Nacht). Bis etwa zweieinhalb waren es dann nur noch 3-5x, seit er drei würde schläft er endlich durch (toi toi toi).

Trotzdem hätte ich eines NIE gemacht, wonach ich in „Mamikreisen“ aber hinter vorgehaltener Hand schon mehrfach gefragt wurde weil ich ja in einer Apotheke arbeite: meinem Kind ein Schlafmittel verabreicht. Zäpfchen die gegen Übelkeit verordnet werden sind da genau so abzulehnen wie ein Hustensaft gegen Reizhusten! Eines haben nämlich beide gemeinsam: Sie können dämpfend auf das Atemzentrum des Kindes wirken.

Als ich nach diesem Thema nachlesen wollte bin ich auf ein kurzes erklärendes Video von Jan Reuter gestoßen das es auf den Punkt bringt:

Ein geeigneter Tagesrhythmus, Rituale und Fernsehverzicht kann Wunder wirken (wobei unser Kleiner den Fernseher tatsächlich nur 1x in seinem Leben „an“ erlebt hat)! Ansonsten wenn alles nichts bringt vielleicht einen Tee oder – wer daran glaubt – etwas homöopathisches. Von allen anderen Medikamenten gehören die FINGER WEG! Auch wenn man alleinerziehend ist, auch wenn man selbst krank ist, auch wenn man manchmal vielleicht nicht weiß wie man über den nächsten Tag kommen soll. Man tut dich selbst und dem Kind keinen Gefallen, und auch einer Suchtkarriere des eigenen Nachwuchses ist auf diese Art schnell der Boden bereitet. 

Lasst euch lieber unterstützen – heuert vielleicht Freunde oder Familie an die euch das Kind einmal abnehmen. Dann könnt ihr selbst ruhen und Kraft tanken. Auch an verschiedene Vereine zur Familienhilfe lann man sich wenden wenn man sonst niemanden hat.

Ein Kind auf solch eine Art ruhig zu stellen ist ein Vertrauensbruch. Überlegt mal wie ihr es finden würdet wenn euer Partner euch heimlich etwas ins Glas schüttet wenn er etwas ohne euch tun möchte…?

Über ptachen

PTA mit Leib und Seele.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Schlafmittel für Kinder

  1. aponettesplauderei schreibt:

    Sehr gut gesagt! Da i ch selber keine Kinder habe, kann ich nicht wirklich etwas dazu sagen, es aber von eine Mutter zu hören hilft mir für meine (Ab-)Beratung.
    Wobei das mit dem Fernsehn, bzw. Tablet oder Handy auch für Erwachsene ein wichtiger Punkt ist. Die senden ein Lichtspektrum, das sehr ins Blaue geht und das hat Einfluss auf unsere Melatonin Produktion.

    Gefällt mir

  2. nickel schreibt:

    Einmal habe ich tatsächlich im Scherz gesagt, dass ich jetzt verstehe, warum manche früher den Schnuller ins Bier getaucht haben.
    Aber solche Methoden oder Medikamente würde ich niemals in Betracht ziehen. Wie du sagst, es hat Nebenwirkungen und eine davon betrifft das Atemzentrum. Plötzlicher Kindstod ist etwas, wovor man so oft gewarnt wird und was man ernst nimmt, aber beim eigenen Durchschlafen hört es auf?

    Schon ein warmes Bad und ein Spaziergang können Wunder wirken.

    Gefällt mir

  3. engelchenfiona schreibt:

    du machst mir hoffnung, meine twins wollen nämlich auch nicht durchschlafen und leider arbeiten sie im schichtwechsel….meine schlaue uhr sagt mir morgens immer… das war kein bus sondern nur 3-5 h schlaf die du hattest
    aber sie sind nun ja schon 1,7 jahre alt und das heist bald sind sie 2 und dann schlafen sie durch ja ja ja … sag bitte dann schalfen sie doch (ich hoffe ich klinge nicht zu verzweifelt, die letzte nacht war sch… aber nun sagt sie glockenhell MAMA 🙂 )

    LG
    Zombie Mama

    Gefällt mir

    • ptachen schreibt:

      Oh Gott, ich kann es so gut nachfühlen… Ich hätte an manchen Tagen im stehen einschlafen können, meine Augen haben gebrannt vor Müdigkeit und ich war verzweifelt. Ich kann daher auch andere Mütter GAR NICHT verstehen, die sich diese Baby/Kleinkindzeit zurück wünschen. Es wird besser!!! Nur noch durchhalten 🙂

      Gefällt mir

  4. engelchenfiona schreibt:

    achja ich versuche einfach den schlaf in der mittagszeit nachzuholen wenn die kids auch schlafen und der haushalt nujo der bleibt liegen, dafür greife ich durchaus auf den fernseher zurück, aber da läuft dann nur eine dvd mit kindergartenliedern…empfohlen von pädagogen der frühförderung, für meinen größeren sohn damit er besser die zeichensprache erlernt
    die kleinen tanzen halt mit und mama kann zumindest den geschirrspüler ein- ausräumen oder essen kochen oder die waschmaschine be- entladen oder mal ganz selten einen blogeintrag hier lesen, also wenn ich es mal geschafft hab den rechner zu starten

    LG
    EngelchenFiona

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.