Nachlese zu gestern

Es stimmt mich wieder etwas versöhnlich, wenn ich die vielen vielen Kommentare lese, die sowohl unter den Artikel von Tollabea in ihrem eigenen Blog wie auch bei Facebook verfasst wurden. Viele Apotheker haben ihr geschrieben, davon der ein- oder andere auch etwas zynisch (verständlicherweise), aber die überwiegende Mehrheit hat es geschafft sachlich zu bleiben.

Alle Argumente die gegen einen Medikamentenversand (insbesondere aus dem Ausland) sprechen wurden genannt, und Béa Beste hat einige Male darauf reagiert. Es würde anhand ihrer Kommentare sehr deutlich, dass sie das Thema tatsächlich nicht zu Ende gedacht hat (und das laut eigener Aussage auch nicht möchte).

Sie selbst hat versucht, sich zu erklären, hat aber auch ganz grundlegende Dinge über DoMo nicht gewusst. Sie war der Meinung, dass diese Firma in Deutschland alle Steuern und Abgaben leistet die Apotheken ebenfalls leisten, und dass Saudi Arabien zu den Aktionären und Geldgebern gehört war ihr auch neu. Daher hoffe ich, dass in den nächsten Tagen sehr deutlich wird, dass sie ohne den Hauch einer Ahnung über grundlegende Zusammenhänge drauflos getippt hat.

Ob das zukünftig etwas nutzen wird? Der Schaden ist angerichtet – denn mal ehrlich? Wer von ihrer Leserschaft liest sich nach Tagen noch die Kommentare durch? Der Output dieser Dame ist so hoch, dass sie täglich mehrere Berichte raushaut die erst einmal alle gelesen werden, daher sehe ich da eher schwarz. Der Wahrheits- und Informationsgehalt ihrer anderen Artikel lässt sich daher nur erahnen…

Wird sie daraus etwas lernen? Da es der zweite Hetzartikel gegen die Apotheke vor Ort ist der sehr viel Gegenwind bekommen hat, stirbt die Hoffnung dahingehend zuletzt. Ich freue mich trotzdem über den guten Zusammenhalt unter den Apothekern, die sich nicht jeden Mist gefallen lassen wollen. Hut ab!

Über ptachen

PTA mit Leib und Seele.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Nachlese zu gestern

  1. Arno.Nyhm schreibt:

    Die negative Stimmung kann aber auch bewusst gemacht sein um von mehr Blocks backlinks zu bekommen weil sich alle drüber aufregen. Mehr backlinks mehr Besucher = mehr geld

    Auch ich kannte den Blog vorher nicht

    Gefällt 1 Person

  2. Nanny Ogg schreibt:

    Darin unterscheiden sich gute Blogs von den *hüstel* weniger guten.
    Ich habe nichts gegen Werbung/bezahlte Artikel auf Blogs. Aber es sollte sinnvoll sein – zum einen zum Thema des Blogs passen und zum anderen der Blogger auch etwas Recherche dazu betreiben. Es kann sonst passieren, dass dem Blog die Leser ausgehen – je weniger Leser, je weniger Geld für Artikel/Werbung.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.