Retter in der Not

Was mir in Big City auffiel war, dass keine fünf Minuten vergingen, ohne dass irgendwo ein Signalhorn schallte. Feuerwehr, Rettungsdienst oder Polizei waren wirklich Tag und Nacht im Einsatz.

Wenn man dort wohnt, fällt es nach einiger Zeit gar nicht mehr auf habe ich mir sagen lassen. Ich habe mir irgendwann bewusst gemacht, dass jedes Mal wenn solch eine Sirene im Einsatz ist irgendjemand in größerer Not steckt.

Das macht schon sehr dankbar den Menschen gegenüber, die sogar in ihrer Freizeit helfen und retten! Die Seite

feuerwehrmenschen.de

zeigt, dass es alle Berufsgruppen sind, vom Piloten bis zum Justizvollzugsbeamten.

Danke dass es Euch gibt – ihr macht die Welt um ein großes Stück zu einem besseren und sichereren Ort!

Über ptachen

PTA mit Leib und Seele.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Retter in der Not

  1. Alexander schreibt:

    Man sollte, wenn man schon die Freiwilligen Feuerwehrleute erwähnt, auch an die Ehrenamtlichen im Katastrophenschutz bzw. bei den Hilfsorganisationen (DRK, MHD, etc.) denken. Mir fällt regelmäßig auf, daß man uns (bin selbst seit meiner Jugendzeit beim DRK) gerne vergisst. Klar, unsere Einsätze sind häufig nicht so spektakulär wie die der Kameraden in den roten Autos …

    Gefällt mir

    • ptachen schreibt:

      Hallo Alexander! Du hast ganz Recht… die Feuerwehr ist für mich einfach irgendwie „präsenter“ weil sie mit Blaulicht und Sirene durch die Straßen heizt 😉
      Ich nehme es mir aber zu Herzen und werde einen DRK Beitrag vorbereiten. Versprochen 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..