Der tägliche Wahnsinn

Heute war wieder in allen Kategorien etwas geboten.

1. Das falsch ausgestellte BTM Rezept (wo natürlich erst nach dem bedrucken desselben auffällt, dass es das falsche Präparat war). Fehler der Praxis und Arzt schon im Wochenende. Prima!

2. Die falsch ausgestellte Rezeptur. Eine Rezeptur die uns auf zwei Rezeptblätter verteilt erreicht (sinngemäß stand auf dem ersten Rezept Erythromycin 2g und auf dem zweiten Linola Creme ad 100g). Da war der Arzt noch da. Ein Anruf ergibt allerdings, dass er eigentlich etwas ganz anderes aufschreiben wollte.

3. Das gar nicht erst ausgestellte Rezept. Der Kunde verlangte ein Medikament ohne Rezept, weil die „falsche“ MFA gerade ihren Dienst beim Arzt verrichtete. Er hatte angerufen aber gleich wieder aufgelegt weil er sie nicht leiden kann. „Bekomme ich das erst mal ohne Rezept?“ Äh… nein!

4. Das fehlende „aut- idem- Kreuz“. Ein renitent auftretender Kunde nichtdeutscher Herkunft, der zum wiederholten Mal ein Medikament verlangt das weder verordnet ist noch im Rabattvertrag steht. Wir versuchen ihm den RV zu erklären, er tut so als würde er es nicht verstehen. Wir rufen in der Praxis an, der Arzt will „bei dem“ kein Kreuz setzen. Aus Prinzip. Der Arzt hat die gleiche Herkunft wie der Patient und hat es ihm wohl ebenfalls schon in allen verständlichen Sprachen erklärt.

5. Der nicht bestellte Bote. Eine Kundin möchte ihr Medikament gebracht haben. Noch etwas anderes möchte sie ebenfalls, sagt es aber erst als der Bote schon vor der Türe steht. „Sie können ja nochmal herkommen“

6. Die geputzte Ausgangstüre. Birgit hat sich diese Woche die Mühe gemacht, die Apothekentüre mit Glasreiniger spiegelblank zu wienern. Heute früh ist sie wieder völlig verschmiert. Unsere Putzfrau hat sie offensichtlich abermals geputzt und dabei ganz schlimme Dreckspuren hinterlassen. Offenbar war das Putzwasser schmutzig.

8. Die klemmende Kassenschublade. Gestern abend muss besagte Dame von Punkt 7 die Kassenschublade zugedrückt haben. Leider so schräge, dass sie derart verklemmt war, dass sie der Chef heute früh aufbrechen musste

9. Wir haben eine ganze Großhandels- Retourenkiste unbearbeitet zurück geschickt bekommen, weil auf dem Rücksendeformular die letzte Ziffer der Postleitzahl fehlte. DAS nenne ich mal Dienst nach Vorschrift!

10. Last but not least: der Großhandel hat uns ein 700€ teures kühlkettenpflichtiges Arzneimittel vor dem Feiertag geliefert, und es war natürlich warm als ich es nach 1,5 Tagen aus der Medikamentenschleuse holte. Wie blöd kann man sein???

…unnötig zu erwähnen, dass heute ein Portaltag war, ne? (Oder war es nur ein „freaky friday“?)

Advertisements

Über ptachen

PTA mit Leib und Seele. Mittleres Alter, mittleres Gewicht, mittlere Optik. Meistens freundlich (bringt der Beruf so mit sich), etwas chaotisch, viel erlebt, viel gelitten. Bin jetzt mit mir im Reinen :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Der tägliche Wahnsinn

  1. speedy0711 schreibt:

    11. Außer mir hat niemand bemerkt, daß Punkt 7. fehlt 😉

    Gefällt 1 Person

  2. ednong schreibt:

    Wo ist den 7.? Oh, ist ja schon kommentiert.
    Und Punkt 3 ist geil, wirklich. Vielleicht sollte der Patient den Arzt wechseln …

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s