Woche

„Hallo? Ist da die Vorortapotheke? Ich brauche Woche.“

„Hallo? Frau Müller, sind Sie es? Was brauchen Sie? Ich habe es akustisch nicht verstanden.

„Woche. Ich brauche Woche Mädchen.“

Woche?“

„Ja. Woche. Wie einmal die Woche.“

Und was soll das sein?

„Eine Nasensalbe. Ich hab sie hier vor mir liegen.“

Ich suche in der Kundenkartei von Frau Müller – nichts zu finden was auch nur in entfernten Ähnlichkeit mit „Woche“ hat.

„Es tut mir leid, ich kann da nichts finden. Wie lange ist es denn etwa her, dass sie das bekommen haben?

„Im Krankenhaus habe ich das mitbekommen.“

Da kann ich ja lange suchen…

Ich vereinbare mit der Patientin, dass ihre Tochter uns ein Foto von der „Woche“ rüberschickt und wir die Salbe dann bestellen. Das Foto kommt ca. 1 Stunde später

WEICHE Nasensalbe. Nicht WOCHE. Ich beiße in die Auslegeware… days like these… 😉

Über ptachen

PTA mit Leib und Seele.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Woche

  1. ednong schreibt:

    Ich finde es ja immer wieder bemerkenswert, wie ihr eure Arzneien herstellt. Einfach in die Auslegware beißen und schon ist die weiche Nasensalbe fertig.

    Lässt sich das auch auf aandere Dinge übertragen? Ist das reproduzierbar? Kann man das dokumentieren? Ist das Pharmazierat tauglich?

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.