Flugbeobachtungen

Heute war so ein richtiger Tag zum nichtstun… könnte man meinen. Ich habe mich nach dem frühen Frühstück auf der Terrasse jedenfalls dazu aufraffen können ein wenig im Garten zu arbeiten.

Die Kinder waren im großen Planschbecken perfekt aufgehoben, so konnte ich dem verblühten Lavendel zu Leibe rücken. Gut 15 Stöcke dauern etwas länger…

Dann waren die Yucca dran, dann die Feigen und der Wein. Und danach war ich platt. Aber ich konnte viele interessante Beobachtungen machen. Eine lauernde Krabbenspinne zum Beispiel

Oder viele Hornissen die die Wespen an den Trauben und den Feigen jagten.

Interessant war die Begegnung mit einer Goldaugenbremse. Ich hab sie gegoogelt weil ich sie so hübsch fand – jetzt weiß ich jedenfalls dass sie die Hasenpest (Tularämie) überträgt. Also falls jemand von euch so einem Teil begegnet, dann lasst sie nicht auf euch landen!

Für alle die jetzt noch nicht abgeschreckt sind: so richtet man bei dieser Affenhitze eine Insektentränke ein. Viel Spaß beim Beobachten!!!

Über ptachen

PTA mit Leib und Seele.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Flugbeobachtungen

  1. ednong schreibt:

    Jaja,
    schön heißt nicht immer auch“ungiftig“. Lavendel – 15 Stöcke , das muss ja lecker duften …

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..