PTA Sponsoring

Es kommt offenbar immer mehr in Mode sich die PTA selbst einzukaufen bevor sie fertig sind.

Das Erlernen des PTA Berufes wird ja von Hause aus während der Ausbildung nicht vergütet. Das liegt daran, dass es sich in den ersten zwei Jahren um eine rein schulische Ausbildung handelt. Viele Schulen kosten sogar noch monatlich Schulgeld, somit werden es oft teure Jahre für die (Eltern der) Schüler.

Inzwischen gibt es hier und da findige Apothekeninhaber die genau wissen, dass es schwierig ist, Personal zu finden. Das hier ist das Ergebnis:

Gute Idee finde ich 🙂 Allerdings wird diese Idee wahrscheinlich in den nächsten ein- zwei Jahren unnötig, da Spahn bereits angedeutet hat, dass die Ausbildung zukünftig kostenlos sein wird.

Advertisements

Über ptachen

PTA mit Leib und Seele. Mittleres Alter, mittleres Gewicht, mittlere Optik. Meistens freundlich (bringt der Beruf so mit sich), etwas chaotisch, viel erlebt, viel gelitten. Bin jetzt mit mir im Reinen :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu PTA Sponsoring

  1. TFH schreibt:

    Also auch bei einer kostenlosen Ausbildung,
    kostet die noch immer Zeit, in der sonst kein Geld verdient wird..
    Das System, gibt’s schon länger bei den Ingenieuren,
    und hat sich bewährt..
    Mit so einem Stipendium können die besten aus einer Ausbildung schon früh ausgewählt, und an den Betrieb gebunden werden.
    Prima zu verbinden ist das auch mit Ferientätigkeiten,
    da so Ferienhelfer zu bekommen sind, die sich anstrengen, weil sie ein Ziel haben,
    und so schoneinmal auch an der Bindung zum Arbeitgeber gearbeitet werden kann..

    Klassisches Win-Win..
    das kann sich gut stabilisieren.

    Gefällt 1 Person

  2. Judi schreibt:

    Auch wenn die Schulen irgendwann (vielleicht) kein Schulgeld mehr kosten bekommen die Azubis ja immer noch kein Geld. Von daher finde ich das eine tolle Idee, zumal es ja wirklich eine tolle Chance ist praxisnah zu lernen.
    Ich habe bevor ich aus gesundheitlichen Gründen leider abbrechen musste eine Ausbildung zur Ergotheraputin angefangen. Bei den jüngeren war das natürlich sponsored by Dad + Mum, aber einen Nebenjob hatten wir trotzdem alle, man braucht ja mehr als „nur“ das Schulgeld. Das zusätzliche Arbeiten in normalen Jobs (Verkauf, Gastro, Putzen…) fehlt aber natürlich dann an der Lernzeit. Geld bekommen, dafür etwas zu tun UND gleichzeitig zu lernen ist doch super.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.