Tierheilpraktiker beim BTB – Teil 18

Ich bin ganz aufgeregt denn die letzten Unterlagen vom BTB sind bei mir eingetroffen. Und mit den letzten Büchern kamen auch die Prüfungsbogen mit den letzten Fragen. Je Teilbereich sind es etwa 40 Fragen, zum Teil Multiple Choice und zum Teil zum selbst beantworten.

Jetzt ist der Endspurt laut eingeläutet, und ein wenig wehmütig bin ich schon. Einerseits ist es toll, dass ich es bald geschafft habe und mich offiziell „Tierheilpraktiker“ nennen darf. Andererseits bedeutet es das Ende der Fortbildungszeit und der tollen Erfahrungen die ich in dessen Umfeld machen durfte.

Wenn ich alles Revue passieren lasse sehe ich mich am Ostseestrand sitzen und Pferde auf einer Weide abzeichnen. Ich achte jetzt viel mehr darauf wie Hunde oder Pferde gehen oder laufen und versuche die Erkrankungen herauszulesen. Was Heilkräuter und deren Anwendungen angeht bin ich theoretisch recht versiert, praktisch fehlt mir noch die Erfahrung. Ich werde glaube ich mit einem Herbarium beginnen um die heimischen Heilpflanzen besser erkennen zu können.
Aber ich denke vor allem an all die lieben Menschen die ich in den letzten 1 1/2 Jahren kennengelernt haben. Alle Mitstreiter die zum Teil ihre Ausbildung schon beendet haben und auch alle Helferlein, die mir ihre Haustiere zum „üben“ überlassen haben. Auch die Tierärztin die uns bei der Praxis unterstützt hat mit ihren Vögeln, Eseln und Hunden hätte ich ohne die Weiterbildung beim BTB nicht kennengelernt. Mit den meisten anderen „Schülern“ die ich dort kennengelernt habe stehe ich noch in regem Kontakt. Wir helfen uns gegenseitig bei Fragen die sich ergeben und erzählen uns von unseren Erfahrungen im neu Erlernten. Es war und ist eine tolle Zeit – und ich mache mich jetzt an die Prüfungsfragen des BTB. Ich informiere Euch dann darüber, was dabei rausgekommen ist 🙂

Zum Glück steht uns der BTB auch noch zwei Jahre nach Beendigung der Weiterbildungsmaßnahme für Fragen zur Verfügung. Gerade für diejenigen unter uns die eine tatsächliche Neugründung ihrer Existenz ins Auge fassen ist das Gold Wert!

Dieser Beitrag erscheint mit freundlicher Unterstützung des BTB

Über ptachen

PTA mit Leib und Seele.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Tierheilpraktiker beim BTB – Teil 18

  1. TFH schreibt:

    Es gibt kein Ende der „Fortbildungszeit“,
    es kommt lediglich die praktische Tätigkeit hinzu… 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.