Das war anders geplant…

Eigentlich sollte ich jetzt gar nicht hier sein. Hier in einem halbfertig renovierten Zimmer Zuhause, beim korrigieren der „Homeschooling-Hausaufgaben“ meiner Schüler am Samstag morgen.

Eigentlich war das anders geplant. Ganz anders.

Eigentlich sollte ich jetzt in Köln sein, und mit der Pharmama, dem Kinderdok, mit S’Gramselet, dem Medizynicus, dem HNO-Arzt, den Psycho-Docs, Tobias Sambale und Christopher Dedner frühstücken.

Eigentlich hätte man uns gestern durch die DocCheck Redaktion geführt, und wir hätten danach schön zu Abend gegessen, bevor wir in der Hotelbar ein letztes Bier getrunken hätten, wie im letzten Jahr in Hamburg, und im vorletzten Jahr in Berlin.

Eigentlich hätte ich jetzt den Kopf voller schöner Gedanken, voller guter Gespräche, voll Inspiration und dem festen Wissen, den besten Beruf der Welt auszuüben.

Eigentlich hätte mir jetzt der Bestand der Apotheke an Desinfektionsmittel und Mundschutzen völlig egal sein sollen. Ich hätte mich auch nicht über eine Zuteilung unseres fürsorglichen Bundeslandes gestern von sage und schreibe 20 (!) Einmalmundschutzen und eines Bonbons für das komplette Apothekenteam für den Rest der Krise aufregen sollen.

Eigentlich hätte das ein ganz tolles Frühjahr werden können…

Über ptachen

PTA mit Leib und Seele.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Das war anders geplant…

  1. Pharmama schreibt:

    Ich vermisse Dich! Und nicht nur eigentlich. 😦
    Die anderen auch. Irgendwie kommt mir die aktuelle Situation immer noch so unglaublich „abstrakt“ vor.

    Gefällt 1 Person

  2. Jan schreibt:

    Falls ihr noch Masken benötigt, das hier scheint eine seriöse und lieferfähige Quelle zu sein: https://www.roscheba.de/gesundheitswesen/care/

    (Du kannst das Kommentar auch gerne löschen, soll keine Werbung für die Öffentlichkeit sein.)

    Gefällt mir

  3. ednong schreibt:

    Eigentlich lst das doch bestmmt alles nur ein böser Traum, in dem wir gefangen sind …

    Hm, wohl nicht. Also wird uns das stärken (und uns unsere Schwächen/die des Menschen offenbaren) – und dann geht das nächstes Jahr weiter. Nicht wie bisher, aber sicher auch schöner als dieses Jahr.

    Es gibt halt immer Aufs und Abs – die gehören wohl zum Leben dazu. Und immerhin: du hast dein Zimmer schon halb renoviert!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.