Der digitale Impfnachweis – so lief der Tag

Wir hatten uns auf das Schlimmste eingestellt: Hundertschaften fordernder Kunden, die sich morgens früh bereits um die besten Plätze in den Warteschlangen prügeln, während der Server ständig down ist und wir uns vor Verzweiflung büschelweise die Haare ausreißen. Es kam jedoch deutlich besser.

Zugegeben – in der Früh sah es ganz danach aus, als sollten die Unkenrufer Recht behalten. Um uns im Apothekenportal anzumelden mussten wir das Passwort ändern – auf eines mit mindestens 15 Buchstaben, Groß- und Kleinschreibung sowie Sonderzeichen – doch die Seite wollte sich einfach nicht öffnen lassen. Sie blieb auch bis ca. 9 Uhr überlastet, und wir mussten die ersten Kunden unverrichteter Dinge ziehen lassen, bis es reibungslos funktionierte. Danach lief es aber wie am Schnürchen.

Gegen Nachmittag kam der Server wieder ins stocken, und wir wurden von Blackscreens und Fehlermeldungen heimgesucht, während immer mehr Menschen ihr Zertifikat abholen wollten. Rush-hour nach der Arbeit. Hinten klingelte das Telefon ständig, während niemand es abheben konnte, Onlinebestellungen gingen ein, und keiner konnte sich darum kümmern. Input-Overflow. Gab man das Geburtsdatum des Kunden ein, verschwanden mitunter Namensteile, gab man das Impfdatum ein, verschwand das Geburtsjahr. Wir mussten aufpassen wie die Luchse.

Zum guten Glück dauerte diese Phase nur etwa 30-40 Minuten. Danach lief alles wieder fast so fix wie am Morgen.

Mir tat beim nach Hause kommen alles weh vom dauernden Stehen. Manchmal fühle ich mich seit der Maskenausgabezeit wahlweise wie eine Verwaltungsfachangestellte oder eine Mitarbeiterin bei der Materialausgabe der Bundeswehr. Aber das gehört jetzt wohl einfach dazu.

Schön war der Zuspruch aus der Bevölkerung, der Dank für unsere Arbeit. Ich hoffe, das bleibt noch eine kleine Weile im kollektiven Gedächtnis der Leute hängen…

Update vom 15.06. – rien ne va plus seit 9 Uhr. Wir sind fertig mit der Welt…

Über ptachen

PTA mit Leib und Seele.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Der digitale Impfnachweis – so lief der Tag

  1. Laut den verschiedenen Medien liegt das Problem irgendwo zwischen RKI und IBM…vermutlich im Subraumspalt.
    Wer hätte auch ahnen können, dass der Server ein wenig beansprucht werden wird…
    facepalm…

    Gefällt mir

  2. gedankenknick schreibt:

    Und heute – so liest man in der Branchenpresse – klemmt es schon wieder beim RKI an allen ecken. Angeblich arbeitet das RKI ja mit IBM zusammen. Vielleicht sollten die da einfach mal nachfragen, wie es mit Computern und Netzwerken und Zugriffen von 18.000 anderen Computern gleichzeitig zu managen ist. Aber ok, ich träume, das wäre natürlich zu einfach.

    Ja, so eine Umsetzung ruckelt nicht! Was komplett steht, macht keine Minimalbewegungen. *facepalm*

    Gefällt mir

  3. Alex M. schreibt:

    Ich war gestern in meiner Stamm-Apotheke vor Ort und es lief problemlos. Die Impfnachweise konnten sofort erstellt werden, das spätere Einscannen sowohl in die CovPass- als auch in die Warn-App klappte einwandfrei

    Gefällt 1 Person

  4. gedankenknick schreibt:

    Und so lief es die letzten Tage bei mir:
    – Montag: DAV-Server down
    – Dienstag: RKI-Server down
    – Mittwoch: RKI-Server down bis später Nachmittag
    – Donnerstag: RKI-Server mit nur seltenen Ausfällen
    – Freitag (Mittag) – nach zwischenzeitlicher Erreichbarkeit DAV-Server down
    *facepalm*

    Darf ich bitte bitte ein Mal mit Profis arbeiten? Nur ein einziges Mal? Ist wohl zuviel verlangt im Hochtechnologie-Deutschland.

    Gefällt mir

    • Lieber Knick,
      wir (=BRD) sind ein Entwicklungsland.
      Wir entwickeln eine Software für ein Gesundheitssystem, das in Nigeria im g a n z e n Land eingesetzt wird.
      Und bei uns stricken alle 16 Länder ihr eigenes System – wie, es soll bundewsweit kompatibel sein, das geht nicht!!einself….Fax und Telefon reichen doch…
      Facepalm im Quadrat.
      Achtung Satire: Ich möcht einmal so arbeiten dürfen wie Ämter, Behörden und Politiker. /Satire aus.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..