Spezielles Bingo

Um den Apothekenalltag ein wenig aufzupeppen haben wir ein BINGO mit den üblichen Nervdingen entworfen. „Apotheken- Bullshit- BINGOs“ hat ja die Pharmama auch schon veröffentlicht, aber wir haben es wirklich genau auf unsere Vorstadtapotheke abgestimmt.

Da finden sich neben den bei ihr genannten Dingen auch

– rechte Kasse fällt mitten im Vorgang ins „Disconnect“

– Dr. Müller vergisst die Dosierungsanweisung bei Rezepturen

– Vertreter erscheint ohne Avis

– Praxis Meier stellt BTM- Rezept falsch aus

und vieles mehr. Es sind 5×5 Felder, und bei jedem BINGO wird ein neues Blatt aufgehängt, bei dem die ausgestrichenen Vorgänge ersetzt wurden. Das bedeutet, dass wir fleißig die häufig vorkommenden Nervdinge auf einem extra Blatt für das kommende BINGO Spiel sammeln. 

Das macht so einen Spaß, es ist herrlich! Erstens werden alle neuen Sprüche die wir sammeln untereinander beklatscht, zweitens freuen wir uns wie die kleinen Kinder bei jedem Feld das wir ausstreichen können.

Ein Beispiel gefällig? Ich stand gerade bei einem Vertreter, als ein Kunde neben Lea ein Rezept abgab. Er sagte:

„Richten Sie das mal, ich hole es morgen ab.“

und ging.

Lea tippte und schaute angestrengt auf den Bildschirm

„PTAchen… das Medikament ist nicht lieferbar, hat aber ein „aut- idem- Kreuz. Was soll ich denn machen?“

„Guck mal nach, was es für Alternativen gibt – am besten einen Rabattvertragsartikel. Und dann ruf bei der Praxis an und sag Bescheid. Aber sag mal… ist das nicht…?“

„Oh ja!!! Das ist BINGO!“

Wir gaben uns „High five“ und freuten uns wie die Schneekönige.

Der Vertreter (seit Jahren ein alter Bekannter und sehr nett) schaute uns verblüfft an.

„Das verstehe ich nicht ganz…“

Moment…“

Ich ging nach hinten und holte unser ausgedrucktes BINGO Spiel – er musste so lachen! Am Ende waren wir uns alle darüber einig, dass ein solches Spiel eine sehr gesunde Sache ist, um den Alltagsstress nicht nur durchzustehen, sondern sich auch noch darüber zu freuen.

Und was gibt es fürs BINGO erreichen? Unsere erste Belohnung war eine große Packung Toffifee, die wir aus dem Team- Sparschwein gekauft haben. Das zweite BINGO wäre dann eine Flasche Sekt zum Frühstück. Ich kann es echt nur (eigentlich für jeden Arbeitsplatz) empfehlen, es entspannt ungemein 🙂

Advertisements

Über ptachen

PTA mit Leib und Seele. Mittleres Alter, mittleres Gewicht, mittlere Optik. Meistens freundlich (bringt der Beruf so mit sich), etwas chaotisch, viel erlebt, viel gelitten. Bin jetzt mit mir im Reinen :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Spezielles Bingo

  1. gedankenknick schreibt:

    Dr. Müller vergisst die Dosierungsanweisung bei Rezepturen
    Ich habe hier – egal welche Praxis – auf ca. ca. 1% der Rezeptur-Verordnungen eine korrekte Dosierungsanweisung. In ca. 9% steht überhaupt was zu dem Thema drauf, in ca. 90% steht GAR NICHTS dazu auf der Verordnung…

    Praxis Meier stellt BTM- Rezept falsch aus.
    Viel spannender als Bingo-Feld wäre aber „Praxis Meier stellt ein BTM-Rezept ausnahmsweise mal RICHTIG aus.“ 😉 Irgendetwas bei BTMs ist fast immer falsch oder grenzt an korrekter Verordnung haarscharf vorbei… Höchstmengenüberschreitungs-A fehlt, Dosierungsangabe ist unklar, keine genau angegebene Menge verordnet, Fentanylpflasterverordnung ohne Firma und/oder ohne Beladungsmenge… usw. usw.

    Gefällt mir

    • ptachen schreibt:

      Ja sicher… nur – dann müssten wir doch NOCH LÄNGER warten bis wir BINGO haben 😉
      Außerdem freuen wir uns ja schon, wenn mal die Rezepte korrekt sind, da müssen wir uns nicht extra belohnen. Wir wollen uns ja freuen OBWOHL mal wieder alles falsch ist 🙂
      Eigentlich echt bitter…

      Gefällt mir

  2. stuttgarterapothekerin schreibt:

    Biddäh biddäh schick mal das doc – brauch ich für unsere Apo auch dringend!
    Bei uns wird auch gerne genommen:
    Ich suche die Praxis XYZ?
    Können Sie wechseln?
    Bisher war das IMMER frei!
    Warum brauchen Sie für Inko soviel Papierkram?
    Warum muß ich das ganz bezahlen, ich hab doch ein (Spoiler: nicht rosa) Rezept?
    usw…

    Gefällt mir

  3. ednong schreibt:

    Oh ich seh schon – wenn das Verbreitung findet, bedienen in der Apotheke nur noch leicht beschwipste PTAs, weil die permanent im Bingo-Rausch sind *hihi*
    „Guten Morgen, ich habe hier ein Rezept mit …“
    „BINGO!“
    „?“
    *Kollegin kommt mit Becher Sekt nach vorne für das PTAchen*
    „Prost! – Ach so, ja ihr Rezept machen wir fertig, können Sie dann am Nachmittag abholen.“

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s