Anrufer am Freaky Friday

Am Freitag ist bei uns häufig „Freaky Friday“, das bedeutet, dass deutlich mehr „schräge Typen“ vorbeikommen, oder seltsame Anrufe entgegen genommen werden. In der vergangenen Woche kam das zu einem Höhepunkt.

Den Beginn machte eine Anruferin, die deutlich alkoholisiert auf mein „Vorstadtapotheke, PTAchen, Guten Tag!“ direkt mit „Mein A….l… brennt!“ antwortete. (Zur Erklärung – ja – sie meinte ihren Schließmuskel)

Fast hätte ich direkt aufgelegt, weil ich dachte es handelt sich um einen obszönen Anruf, doch sie sprach dann weiter. Der Anruf war tatsächlich durchaus ernst gemeint, und wir eruierten dann gemeinsam, welche Gründe für das Brennen verantwortlich sein könnten, und was sie dagegen tun kann. Doch bei ihrem ersten Satz wäre mir beinahe der Unterkiefer runtergefallen. Etwas direkt die gute Frau…

Kaum hatte ich aufgelegt, klingelte es wieder. Am anderen Ende der Leitung befand sich wieder eine Dame, die uns bat, doch wenigstens das Fenster zu schließen, wenn wir schon kiffen müssten. What…? Nach ein paar Erklärungsversuchen hatte ich sie hoffentlich davon überzeugt, dass sie sich verwählt haben musste. Nein, wir sind nicht die WG in der Friedrichstraße. Puuh!

Nach den beiden Anrufen hatte ich erst einmal genug vom Telefondienst. Ich möchte mit fremden Menschen weder über ihre Sexpraktiken noch über Drogenmissbrauch sprechen, sondern nur noch ganz normal beraten – ist das zu viel verlangt? Jedenfalls war es ein typischer Freitag, an dem wir immerhin viel zu lachen hatten 🙂

Über ptachen

PTA mit Leib und Seele.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Anrufer am Freaky Friday

  1. gedankenknick schreibt:

    Ich möchte mit fremden Menschen weder über ihre Sexpraktiken noch über Drogenmissbrauch sprechen, sondern nur noch ganz normal beraten…
    Die drei Probleme kannst Du kombinieren. Z.B. in dem Du erklärst, dass man zu den als „Drogen“ eingenommenen Nitraten, um die Sexpraktiken…. sagen wir mal „erträglicher“ zu machen, niemals mit PDE5-Hemmern kombinieren darf, sonst wirt es anschließend ein 3er mit Notarzt… *duckandcover*

    Gefällt 1 Person

  2. ptachen schreibt:

    🙂 🙂 🙂

    Gefällt mir

  3. gedankenknick schreibt:

    Was mir noch so – natürlich viel zu spät – als „freundliche“ Antwort auf „Mein A….l… brennt!“ eingefallen ist:
    Für Löscharbeiten ist die Feuerwehr zuständig, diese erreichen Sie unter der 112. Für anschließende kleinere Brandverletzungen sind wir gerne für Sie da, größere Barndwunden sollten ärztlich beurteilt werden. Hierzu sagen Sie bitte der Feuerwehr, dass auch der Rettungsdienst benötigt wird
    Leider darf man so nur in Fernsehserien reagieren… 😉

    Beim Online-Game „Leitstellensimulator“ gibt es übrigends auch einen Anruf „Hilfe, mein Keller brennt!“ Wenn man dann die Feuerwehr losschiickt, bekommt man die Einsatzrückmeldung, dass es sich um eine Harnwegsinfektion handelt und daher die Jungs mit den roten Autos nicht mehr benötigt werden. 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.